Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Mitarbeiter (w/m) für Hardware-Infrastruktur und Systemadministration, Schwerpunkt Speichersysteme und Datenmanagement

Ausschreibendes Institut: IBG-2 - Pflanzenwissenschaften
Kennziffer: 2013-137

Im Institutsbereich Pflanzenwissenschaften des Instituts für Bio- und Geowissenschaften (IBG) werden die Dynamik pflanzlicher Prozesse und die Interaktion von Pflanzen mit der Umwelt erforscht. Pflanzenwissenschaft am Forschungszentrum Jülich hat eine führende Rolle auf nationaler und internationaler Ebene auf dem Gebiet der Pflanzenphänotypisierung, d.h. bei quantitativer und nicht-invasiver Erfassung von strukturellen und funktionellen Eigenschaften von Pflanzen. Im Rahmen des Projekts DPPN (Deutsches Pflanzen Phänotypisierungs- Netzwerk) werden neue Konzepte und nicht invasive Verfahren zur Phänotypisierung von Pflanzen entwickelt. Hierzu werden insbesondre spezifische Sensoren und Messroutinen sowie die entsprechende IT Infrastruktur aufgebaut. Ein Schwerpunkt liegt im Einsatz von optischen Sensoren und umfasst die automatisierte Messung von Pflanzenmerkmalen unter kontrollierten Gewächshaus- und Freilandbedingungen.

verstärken Sie diesen Bereich als

Mitarbeiter (w/m) für Hardware-Infrastruktur und Systemadministration, Schwerpunkt Speichersysteme und Datenmanagement

Ihre Aufgaben:

  • Detailplanung und Betrieb der Serverinfrastruktur für Hochdurchsatzdaten (DPPN) im Bereich von zunächst >200TB inklusive Kühlungskonzept
  • Aufbau, Betrieb und Betreuung des Datenmanagements von Sensor, Mess- und Experimentdaten sowie Aufbau und Betreuung eines Backupsystems
  • Programmierung und Pflege von Softwarepaketen zur Auswertung und Visualisierung von komplexen biologischen Daten - zum Einsatz auf Servern aber auch als Desktopversion bei Kooperationspartner
  • Pflege und Erarbeitung einer Webplatform
  • Kommunikation mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft und Umsetzung von Nutzeranforderungen
  • Vorstellung der Plattform in englischer und deutscher Sprache auf internationalen Treffen

Ihr Profil:

Sie besitzen ein gleichermaßen breites und tiefgehendes Wissen im Bereich Hardwareplanung und Systemadministration und sind darüber hinaus in der Lage, Softwarelösungen zu integrieren und ggf. eigene Programmpakte zu erstellen. Ihr Fachwissen sollte die verschiedenen technologischen Möglichkeiten resp. Plattformen umspannen. Idealerweise verfügen Sie über eine Ausbildung zum Mathematisch-technischen Assistenten, Mathematisch-technischen Softwareentwickler oder einer gleichwertigen Ausbildung und Berufserfahrung auf dem Bachelor- bzw. Fachhochschulniveau. Insbesondere erwarten wir den Nachweis folgender Kenntnisse:

  • Administration von CentOS/SLES Servern
  • Netzwerkprotokolle, u.a. SAMBA, NFS
  • Aufbau und Administration von Datenbanken (DBS/DBMS) und Benutzerfrontends
  • Datenmanagement großer Datenmengen, incl. Planung, Aufbau und Betrieb von automatisierten Datensicherungssystemen mit verschiedenen Medien
  • Programmierung in JAVA und Perl
  • Netzwerk- und Serverplanung (x86) größerer Maschinenparks sowie Hardwaremanagement
  • gute Englischkenntnisse


Sie arbeiten sowohl eigenständig als auch teamorientiert und verfügen über ein gutes Kommunikationsvermögen. Darüber hinaus setzen wir Ihre Bereitschaft voraus, sich in komplexe Aufgabenstellungen in einem interessanten und wachsenden Umfeld einzuarbeiten und eine ingenieursmäßige Realisierung des Ausbaus der Hardwareinfrastruktur eigenständig umzusetzen, z.T. in Zusammenarbeit mit internen und externen Dienstleistern.

Unser Angebot:

  • die Möglichkeit zur Zusammenarbeit in einem Team aus motivierten Wissenschaftlern und Technikern sowie mit internationalen Partnern
  • die Möglichkeit der Schaffung von neuen technologischen Lösungen
  • Förderung der beruflichen Weiterentwicklung durch die Teilnahme an nationalen und internationalen Konferenzen und durch verschiedene Fortbildungsprogramme
  • eine auf 3 Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • die Möglichkeit zum Job-Sharing
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)


Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, möglichst über unser Online-Bewerbungssystem online unter Angabe der oben genannten Kennziffer.

Ansprechpartner P-E
Anja Schurf
Tel.:02461 61-9700


Servicemenü

Homepage