Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Laborant (w/m) im Bereich Batterieforschung (Fachbereich: Chemie, Physik)

Ausschreibendes Institut: IEK-9 - Grundlagen der Elektrochemie
Kennziffer: 2013-285

Wissenschaftliche Kompetenzfelder des Instituts für Energie- und Klimaforschung - Grundlagen der Elektrochemie (IEK-9) sind die experimentelle Erforschung elektrochemischer und kinetischer Eigenschaften des Ladungs-Transports und der Grenzflächenreaktionen, die Primärsynthese neuer ionenleitender und elektrochemisch aktiver Materialien, sowie die Modellierung elektrochemisch relevanter Eigenschaften und Mechanismen. Im Rahmen eines Projekts sollen Hochvolt-Spinelle als Kathodenmaterialien für Lithium-Ionen-Batterien synthetisiert und auf Eigenschaften als Batteriekomponente hin untersucht werden.

Verstärken Sie diesen Bereich als

Laborant (w/m) im Bereich Batterieforschung (Fachbereich: Chemie, Physik)

Ihre Aufgaben:

Ihre Aufgabenschwerpunkte sind die Wartung, Betreuung und Inbetriebnahme von Experimentieranlagen sowie die Beschaffung und Disposition von Rohmaterialien und Hilfs- und Betriebsstoffen (einschliesslich der Dokumentation der Bestände in einer Datenbank). Außerdem führen Sie Laborarbeiten für Synthese, Proben und Schichtherstellung durch und sind zuständig für den Zusammenbau von Batterien und Brennstoffzellen, die Bedienung der Experimentieranlagen mit Durchführung und Überwachung von (Standard-)Versuchsabläufen. Die Einweisung von Mitarbeitern und Gastwissenschaftlen in die Handhabung der Prozesse und die Bedienung der Geräte und Anlagen gehören ebenfalls zu Ihren Aufgaben. Darüber hinaus werden Sie eng mit einem Wissenschaftler, einem Ingenieur und einem Doktoranden sowie der wissenschaftlichen Leitung am Institut zusammenarbeiten.

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Chemisch- oder Physikalisch-Technischer Assistent oder Chemie- oder Physiklaborant
  • Erfahrung mit Technischen Anlagen und Messgeräten
  • Erfahrung im Bereich chemische Synthesen
  • Fähigkeiten zur Projekt- und Teamarbeit
  • gute EDV- und Englischkenntnisse

Unser Angebot:

  • eine zunächst auf 3 Jahre befristete Stelle
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)


Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, möglichst über unser Online-Bewerbungssystem online unter Angabe der oben genannten Kennziffer.

Ansprechpartner P-E
Andrea Krieger
Tel.:02461 61-9700


Servicemenü

Homepage