Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Koordinator (w/m) zum Ausbau bzw. Intensivierung der Netzwerkaktivitäten und Öffentlichkeitsarbeit im internationalen Pflanzenphänotypisierungsnetzwerk (19,5 Std./Woche)

Ausschreibendes Institut: IBG-2 - Pflanzenwissenschaften
Kennziffer: 2014-124

Das Institut für Bio- und Geowissenschaften, Institutsbereich Pflanzenwissenschaften (IBG-2) am Forschungszentrum Jülich hat eine führende Rolle auf nationaler und internationaler Ebene bei quantitativer und nicht-invasiver Erfassung von strukturellen und funktionellen Eigenschaften von Pflanzen. Hierzu werden u.a. im Rahmen des von der EU finanzierten Projekts EPPN (Europäisches Pflanzen-Phänotypisierungs-Netzwerk) diverse Aktivitäten koordiniert, um Kommunikation und Interaktion mit diversen Nutzergruppen aufzubauen. Die EPPN Technologie- resp. Infrastrukturplattformen können im Rahmen des Projektes von verschiedenen Nutzergruppen zur Pflanzenphänotypisierung genutzt werden, wobei die Koordination dieser Aktivitäten eine enge Kooperation und Kommunikation zwischen dem Institutsbereich als Betreiber sowie den Nutzern aus dem akademischen/wissenschaftlichen Umfeld und der Industrie erfordert.

verstärken Sie diesen Bereich als

Koordinator (w/m) zum Ausbau bzw. Intensivierung der Netzwerkaktivitäten und Öffentlichkeitsarbeit im internationalen Pflanzenphänotypisierungsnetzwerk (19,5 Std./Woche)

Ihre Aufgaben:

  • Kommunikation und Abstimmung von Phänotypisierungs-Aktivitäten mit diversen internationalen Nutzergruppen sowie den Partnern im EPPN-Projekt
  • Administrativ-Wissenschaftliche Unterstützung bei der Umsetzung von Nutzerprojekten
  • Organisation und Durchführung von Projekttreffen, Workshops, Gremiensitzungen sowie Unterstützung bei der Berichtserstellung
  • Unterstützung bei der Planung dem Einsatz finanzieller und personeller Ressourcen für die Netzwerkaktivitäten
  • Konzeptionierung und Betrieb von Web-Tools (Kommunikationsplattformen) zur Förderung der Kommunikation innerhalb und außerhalb des Netzwerks – auch in Zusammenarbeit mit IT-Experten des Institutsbereichs
  • Editierung wissenschaftlicher Texte für eine wirksame Außendarstellung von EPPN, überwiegend in englischer Sprache

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium in Anglistik oder den Kommunikationswissenschaften oder einem naturwissenschaftlichen Fachgebiet mit einschlägiger, nachgewiesener Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit und in Kommunikationsthemen
  • Grundkenntnisse pflanzenwissenschaftlicher Fragestellungen
  • weitreichende Erfahrung in der Editierung wissenschaftlicher, englischer Texte, deren Verfasser keine Muttersprachler sind
  • Erfahrung bei Nutzung und Entwicklung von Kommunikationsstrategien insbesondere durch die Anwendung web-basierter Technologien und Multimedia-Anwendungen
  • Erfahrung in Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Einrichtungen, Organisationen und Entscheidungsträgern
  • Erfahrung bei Öffentlichkeitsarbeit, Veröffentlichung von Print- und Onlinemedien
  • Erfahrung im Projektmanagement und gutes Verständnis von Verwaltungsabläufen
  • ausgeprägte Fähigkeit sowohl zur Teamarbeit, als auch zu selbständigem Arbeiten und Handeln

Unser Angebot:

  • die Möglichkeit zur Zusammenarbeit in einem motivierten und interdisziplinären Team
  • Förderung der beruflichen Weiterentwicklung durch die Teilnahme an nationalen und internationalen Konferenzen und durch verschiedene Fortbildungsprogramme
  • eine zunächst auf 18 Monate Jahre befristete Stelle
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)


Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, möglichst über unser Online-Bewerbungssystem online unter Angabe der oben genannten Kennziffer.

Ansprechpartner P-E
Anja Schurf
Tel.:02461 61-9700


Servicemenü

Homepage