Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Mitarbeiter (w/m) Geschäftsentwicklung

Ausschreibendes Institut: PTJ - Projektträger Jülich
Kennziffer: 2014-138

Der Projektträger Jülich (PTJ) setzt Forschungs- und Innovationsförderprogramme im Auftrag der öffentlichen Hand um, u. a. für die Bundesministerien für Bildung und Forschung (BMBF), Wirtschaft und Energie (BMWi), Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) sowie Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Darüber hinaus übernimmt der Projektträger Jülich Aufgaben zur Weiterentwicklung des europäischen Forschungsraums und ist an zahlreichen europäischen Koordinierungsinitiativen beteiligt. Der Geschäftsbereich Zentrale Dienstleistungen, Entwicklung, Qualität (DEQ) berät die Leitung des Projektträgers Jülich u. a. in allen Fragen der strategischen Entwicklung. Die ausgeschriebene Stelle ist im Fachbereich Kommunikation und Geschäftsentwicklung (DEQ 2) des Geschäftsbereichs DEQ angesiedelt.

Verstärken Sie diesen Bereich als

Mitarbeiter (w/m) Geschäftsentwicklung

Ihre Aufgaben:

Sie analysieren die nationale und europäische Forschungs- und Innovationsförderung und bereiten die Analyseergebnisse für strategische Entscheidungen auf. Ihr Schwerpunkt liegt auf der Beobachtung europäischer Entwicklungen, insbesondere von Querschnittsthemen der europäischen Forschungspolitik, und der Weiterentwicklung von Geschäftsfeldern für den Projektträger. Darüber hinaus unterstützen Sie die beim Projektträger angesiedelten Nationalen Kontaktstellen und laufenden europäischen Koordinierungsinitiativen (u. a. ERA-Nets, Joint Programming Initiatives). Schließlich arbeiten Sie dem Fachbereichsleiter für die strategische Gesamtentwicklung des Projektträgers zu.

Ihr Profil:

Sie haben Ihr wissenschaftliches Hochschulstudium erfolgreich abgeschlossen, vorzugsweise in den Bereichen Natur-, Wirtschafts-, Politikwissenschaften oder Betriebswirtschaftslehre. Sie verfügen über herausragende Kenntnisse der nationalen und europäischen Forschungsförderung, insbesondere über die Arbeitsweise in der Europäischen Kommission. Erste Berufserfahrungen in einer wissenschaftlichen oder wissenschaftsnahen Organisation, fundierte Erfahrungen im Projektmanagement und in der Netzwerkarbeit, verhandlungssichere Englischkenntnisse sowie Kenntnisse der MS-Office-Programme runden Ihr Profil ab. Sie haben eine schnelle Auffassungsgabe, besitzen Organisationstalent und arbeiten auch unter Zeitdruck zuverlässig. Sie treten sicher und gewandt auf und sind zu Dienstreisen vorzugsweise nach Brüssel bereit.

Unser Angebot:

  • vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunftsorientierten Markt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
  • Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeitsumfeld
  • eine auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)


Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, möglichst über unser Online-Bewerbungssystem online bis zum 01.08.2014 unter Angabe der oben genannten Kennziffer.

Ansprechpartner PTJ
Aikanysh Bazarova
Tel.:02461 619571


Servicemenü

Homepage