Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: B - Planen und Bauen
Kennziffer: 2017-140

test

Der Geschäftsbereich Planen und Bauen ist sowohl für die Planung der baulichen und strukturellen Entwicklung des Forschungszentrums (Masterplanung) zuständig, wie auch für die Steuerung und Abwicklung von Bauunterhaltungs-, Sanierungs-, Umbau-, Rückbau-, Neubau-, Erweiterungs- und wissenschaftsinduzierter Maßnahmen.

Verstärken Sie diesen Bereich als

Diplom-Ingenieur (TH oder FH) (w/m) oder Master/Bachelor (w/m), Fachrichtung Versorgungstechnik mit dem Schwerpunkt Gebäudeautomation

Ihre Aufgaben:

  • Verantwortung für die wirtschaftliche und technische Planung und Umsetzung der Gebäudeautomation bei Neu-, Um- und Erweiterungsbauten, bei Modernisierungen und Sanierungen für Wissenschaft und Forschung überwiegend nach den oberen Honorarzonen der HOAI §53
  • Analyse und Bewertung von Gebäudeautomationskonzepten externer Planungsbeteiligter unter wirtschaftlichen, sicherheitstechnischen und energetischen Aspekten
  • eigenverantwortliche Abwicklung von Bauvorhaben der Gebäudeautomation als Projektleiter/in
  • fachliche Unterstützung der Projektleiter/innen für die haustechnischen Gewerke
  • Wahrnehmung von Bauherrenaufgaben
  • Mitwirkung bei der Gestaltung und Umsetzung von Verträgen mit externen Planungsbeteiligten (Fachingenieure) sowie Koordination der externen Planer

Ihr Profil:

  • abgeschlossene wissenschaftliche oder technische Hochschulbildung der Fachrichtung Versorgungstechnik mit dem Schwerpunkt Gebäudeautomation
  • Berufserfahrung in der Planung, Durchführung und Koordination von Baumaßnahmen für Wissenschaft, Industrie, nukleare und medizinische Einrichtungen, überwiegend in den höchsten Honorarzonen der HOAI §53
  • ausgeprägte Kenntnisse im Bereich von Gebäudeautomationssystemen und der Mess-/Steuer-/Regeltechnik haustechnischer Anlagen (Lüftung, Heizung, Kälte)
  • Erfahrungen in allen Leistungsphasen der HOAI
  • Rechtskenntnisse (Bau-, Planungs-, Vergabe-, Vertragsrecht, RB-Bau) sowie der technischen Vorschriften und Regelwerke
  • umfassende Kenntnisse des BACnet-Protokolls sowie in der Planung von Gebäudeautomationssystemen von der Feld- bis zur Leitebene
  • Kenntnisse zur Umsetzung der VDI 3814
  • umfangreiche Berufserfahrung erwünscht


Unser Angebot:

  • ein abwechslungsreiches und herausforderndes Aufgabengebiet
  • Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus, günstig gelegen im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine unbefristete Stelle
  • Die Möglichkeit zur Arbeitsplatzteilung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)


Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.