Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m) im Bereich Datenanalyse

Ausschreibendes Institut: JSC - Jülich Supercomputing Centre
Kennziffer: 2017-194

Das Jülich Supercomputing Centre (JSC) betreibt eine der leistungsstärksten Supercomputer-Infrastrukturen für naturwissenschaftlich-technische Anwendungen in Europa und stellt sie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern im Forschungszentrum, in Deutschland und Europa für Forschungszwecke zur Verfügung. Die Abteilung “Föderierte Systeme und Daten” im JSC entwickelt Software für die Datenanalyse, das Datenmanagement und den Zugriff auf verteilte Speicher- und Computersysteme. Das „Simulation Laboratory Neuroscience“ in der Abteilung „High Performance Computing in Neuroscience“ des JSC leistet Community-spezifische Unterstützung für die Neurowissenschaften im Bereich komplexer Simulationen und Datenanalysen auf Supercomputern sowie deren Methoden. Beide Abteilungen arbeiten gemeinsam im Rahmen des „Helmholtz Analytics Framework“.

Verstärken Sie diesen Bereich als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m) im Bereich Datenanalyse

Ihre Aufgaben:

In vielen wissenschaftlichen Disziplinen spielt die Auswertung großer Datensätze eine zentrale Rolle. Sie arbeiten in einem Team des JSC interdisziplinär mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern weiterer Institute des Forschungszentrums Jülich sowie anderer Helmholtz-Zentren in den Forschungsfeldern Erdsystemmodellierung, Strukturbiologie, Luft- und Raumfahrt, medizinische Bildgebung und Neurowissenschaften zusammen. Sie werden insbesondere die auf neurowissenschaftliche Bilddaten angewandten Analysemethoden und -workflows analysieren, weiterentwickeln und optimieren. Darauf aufbauend werden Sie die Forschungsgruppen dabei unterstützen, ihre Methoden und Tools untereinander auszutauschen und daraus generische Methoden und Tools abzuleiten.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Informatik, Mathematik oder einem verwandten Fach
  • Vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen in der Entwicklung von Algorithmen
  • Erfahrungen in der Softwareentwicklung und Programmierung mit Sprachen wie z.B. Python, C++, R
  • Kenntnisse und Erfahrungen mit Methoden wie z.B. multivariate Verfahren, Fehleranalyse, maschinelles Lernen, Inferenzansätze
  • Bereitschaft zur intensiven Zusammenarbeit mit Entwicklern und Benutzern aus Wissenschaft und Industrie
  • Ausgeprägte Eigeninitiative
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wünschenswert sind:
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Analyse großer neurowissenschaftlicher Bilddatensätze und den dabei angewandten Softwarepaketen (z.B. FSL, FreeSurfer, MRtrix)
  • Kenntnisse des Betriebssystems UNIX/Linux und in Bash-Scripting
  • Kenntnisse der parallelen Programmierung (MPI, OpenMP)
  • Kenntnisse gängiger Programmierwerkzeuge und Softwareverteilungssysteme (z.B. Docker, Easybuild)
  • Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Unser Angebot:

  • Ein vielseitiges Aufgabenspektrum in einem engagierten, erfahrenen Team sowie eine interdisziplinäre und internationale Arbeitsumgebung
  • Herausragende Forschungs- und Rechnerinfrastruktur eines der größten Forschungszentren Europas
  • Möglichkeiten zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung, Unterstützung bei der Kinderbetreuung, passende Lösungen für Ihre individuelle Lebenssituation
  • Die Möglichkeit der Einarbeitung in einzelne Aufgabenbereiche und Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken durch ein umfangreiches Trainings- und Weiterbildungsangebot
  • Internationales, interdisziplinäres Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus, günstig gelegen im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen
  • Eine zunächst auf 3 Jahre befristete Stelle mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • Die Möglichkeit zur 'vollzeitnahen' Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)


Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, möglichst über unser Online-Bewerbungssystem auf unserer Karriereseite online unter Angabe der oben genannten Kennziffer.

Ansprechpartner Fachbereich Personalentwicklung und Recruiting (P-E)
Judith Dresen
Tel.:+49 2461 61 9700


Servicemenü

Homepage