Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m) für den Bereich Internationales

Ausschreibendes Institut: UE - Unternehmensentwicklung
Kennziffer: 2017-266

Der Geschäftsbereich Unternehmensentwicklung (UE) ist die zentrale Schnittstelle zwischen den wissenschaftlichen Instituten, dem Vorstand sowie der Administration des Forschungszentrums Jülich. Die Unternehmensentwicklung ist verantwortlich für das wissenschaftliche Ressourcenmanagement und Controlling, und koordiniert sämtliche Belange des Forschungszentrums im Bezug zur Helmholtz-Gemeinschaft. Ferner unterstützt die Unternehmensentwicklung Vorstand und Institute bei der Strategieentwicklung und -Implementierung, u.a. auch im Bereich der Weiterentwicklung der Strategie zur Förderung des Nachwuchses und betreut zudem die nationalen und internationalen strategischen Partnerschaften mit Hochschulen und außeruniversitären Kooperationspartnern.

Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m) für den Bereich Internationales

Ihre Aufgaben:

  • Unterstützung und Beratung des Vorstands und der Institute bei der Gestaltung von weltweiten bi- und multinationalen Forschungskooperationen
  • Entwicklung strategischer Ziele und Konzepte und deren Steuerung zur Internationalisierung des Forschungszentrums Jülich
  • Durchführung von Umfeldanalysen und Erarbeitung von Handlungsempfehlungen zu ausgewählten Themen sowie die Unterstützung der Abteilung in weiteren Schwerpunktthemen unter Berücksichtigung von Mission und Strategie des Zentrums
  • Zielgruppenspezifische Aufbereitung von aktuellen Informationen aus dem Bereich Internationales für den Vorstand, die Institute und Geschäftsbereiche einerseits und externe Kunden (Ministerien, interessierte Wissenschaftler etc.) andererseits
  • Unterstützung bei der Antragstellung von internen und externen Förderprogrammen für Ihren Bereich
  • Vor- und Nachbereitung sowie Begleitung von ausgewählten Auslandsreisen mit Vorstandsbezug
  • Koordination der Besuchsprogramme ausländischer Delegationen mit Vorstandsbezug

Ihr Profil:

Sie haben bevorzugt ein wissenschaftliches Hochschulstudium der Natur- bzw. Ingenieurwissenschaften sowie Ihre Promotion erfolgreich abgeschlossen und verfügen idealerweise über gute Erfahrungen im internationalen Umfeld. Sie sind vertraut mit den Erfordernissen einer Tätigkeit an den Schnittstellen zwischen Wissenschaft, Administration und Forschungspolitik und verfügen zudem über ein ausgeprägtes analytisches und strategisches Denkvermögen. Es zeichnet Sie ein verbindliches, offenes Wesen im Umgang mit internen und externen Partnern aus und Sie sind in der Lage, eigenverantwortlich und prozessorientiert zu arbeiten. Ihre sehr guten englischen Sprachkenntnisse sowie nach Möglichkeit guten Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache und Ihr Interesse, sich in komplexe Themen einzudenken und dabei die Übersicht zu behalten und den Fokus auf das Wesentliche zu konzentrieren, ergänzen Ihre fachlichen Qualifikationen.

Unser Angebot:

  • Eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem interdisziplinären Team an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Administration
  • Eine Aufgabe mit sehr guter interner und externer Sichtbarkeit
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine zunächst auf 2 Jahre befristete Stelle mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)


Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, möglichst über unser Online-Bewerbungssystem auf unserer Karriereseite online bis zum 30.11.2017 unter Angabe der oben genannten Kennziffer.

Ansprechpartner Fachbereich Personalentwicklung und Recruiting (P-E)
Henning Eggert
Tel.:+49 2461 61 9700


Servicemenü

Homepage