Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Wirtschaftsjurist/in oder Verwaltungswirt/in als Sachbearbeiter/in Auftragsmanagement

Ausschreibendes Institut: PTJ - Projektträger Jülich
Kennziffer: 2017-275

Als einer der führenden Projektträger in Deutschland setzt der Projektträger Jülich Forschungs- und Innovationsförderprogramme im Auftrag der öffentlichen Hand um. Der Geschäftsbereich "Zentrale Dienstleistungen, Entwicklung, Qualität" (DEQ) ist im Fachbereich "Auftragsmanagement, Ressourcensteuerung" (DEQ 1) unter anderem für das Auftragsmanagement zuständig.

Verstärken Sie diesen Bereich als

Wirtschaftsjurist/in oder Verwaltungswirt/in als Sachbearbeiter/in Auftragsmanagement

Ihre Aufgaben:

Sie sind im Auftragsmanagement, welches unter anderem die Administration der Verträge mit den verschiedenen Auftraggebern sowie die Steuerung und Kontrolle der Kosten beinhaltet, vor allem für die Klärung von rechtlichen Fragestellungen zuständig. In diesem Rahmen wirken Sie in erheblichem Umfang an der Angebotserstellung mit. Zu Ihrem Aufgabenbereich gehört ebenfalls die Prüfung und Überwachung der Verträge. Des Weiteren klären Sie aus juristischer Sicht Grundsatzfragen in der nationalen Projektförderung für den Projektträger und überwachen die laufenden Projekte. Schließlich unterstützen Sie den Fachbereich DEQ 1 bei der Etablierung und Durchführung eines finanztechnischen und betriebswirtschaftlichen Controllings aller Projektträgerverträge.

Ihr Profil:

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium als Wirtschaftsjurist/in oder Verwaltungswirt/in (Bachelor, Diplom FH) oder einen vergleichbaren verwaltungswirtschaftlichen Abschluss und umfangreiche Kenntnisse der einschlägigen Rechts- und Verwaltungsvorschriften wie Vergaberecht, Vertragsrecht, öffentliches Verwaltungsrecht und der Bundeshaushaltsordnung. Außerdem besitzen Sie umfangreiche Erfahrungen im Bereich Kostenplanung und -steuerung. Kenntnisse der internen Abläufe in den Ministerien sowie der Abstimmungsprozesse mit Ministerien und Erfahrungen in der Teilnahme und Organisation von Steuerungsgremien sind von Vorteil. Erfahrung mit Datenbanken, Ihre kommunikative Kompetenz in Wort und Schrift, gute Englischkenntnisse, die Bereitschaft zu Dienstreisen sowie sachbezogenes Durchsetzungsvermögen runden Ihr Profil ab.

Unser Angebot:

  • Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunftsorientierten Markt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
  • Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeitsumfeld
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)


Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, möglichst über unser Online-Bewerbungssystem auf unserer Karriereseite online bis zum 01.12.2017 unter Angabe der oben genannten Kennziffer.

Ansprechpartner PTJ
Ann-Cathrin Hartung
Tel.:+49 2461 61 1975


Servicemenü

Homepage