Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Studentische Aushilfskraft (w/m) in der Projektförderung (10 bis 19 Stunden/Woche)

Ausschreibendes Institut: PTJ - Projektträger Jülich
Kennziffer: 2017-281

Als einer der führenden Projektträger Deutschlands und weitgehend selbstständige Organisationseinheit des Forschungszentrums Jülich managt der Projektträger Jülich Forschungs- und Innovationsförderprogramme im Auftrag der öffentlichen Hand. Für das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) sowie das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) betreuen wir im Geschäftsbereich "Gründungs-, Transfer- und Innovationsförderung" (GTI) verschiedene Programme der technologieoffenen Innovationsförderung mit den thematischen Schwerpunkten Existenzgründungen, Wissens- und Technologietransfer sowie regionale Technologieplattformen. Im Fachbereich "Gründungskultur, Gründerstipendium" (GTI 4) wird das Programm "EXIST – Existenzgründungen aus der Wissenschaft" umgesetzt. Der Fachbereich "Wachstumskerne" (GTI 1) betreut das Förderprogramm "Unternehmen Region".

Verstärken Sie einen dieser Bereiche zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Studentische Aushilfskraft (w/m) in der Projektförderung (10 bis 19 Stunden/Woche)

Ihre Aufgaben:

Sie unterstützen die wissenschaftlich-technischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Programm "EXIST – Existenzgründungen aus der Wissenschaft" bzw. "Unternehmen Region" bei der Prüfung und Bearbeitung von Förderanträgen, der Pflege und Weiterentwicklung der programmspezifischen Datenbanken und Monitoring-Tools und den dabei anfallenden administrativen Aufgaben. Dabei überprüfen Sie unter anderem die eingereichten Antragsunterlagen auf Vollständigkeit, führen vorbereitende Literatur- und Datenbankrecherchen durch und bereiten Ergebnisvermerke vor. Zudem unterstützen Sie bei der Erstellung von Abfragen und Berichten und bei der Programmierung von Programmerweiterungen. Des Weiteren gehört die Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen und Workshops zu Ihrem Aufgabenbereich.

Ihr Profil:

Sie absolvieren derzeit Ihr Hochschulstudium, vorzugsweise in den Bereichen Ingenieur-, Naturwissenschaften oder Betriebswirtschaftslehre mit technischer Ausrichtung. Idealerweise befinden Sie sich in einem höheren Semester Ihres Studiums und haben bereits erste praktische Erfahrungen gesammelt. Der geübte Umgang mit dem PC und den einschlägigen Programmen sind für Sie selbstverständlich. Bestenfalls verfügen Sie über Erfahrungen mit Datenbanken (Access, o.ä.) und Visual Basic oder Visual Basic für Applikationen (VBA). Ihr Interesse an forschungs- und innovationspolitischen Fragestellungen, ausgezeichnete Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, ein verbindliches Auftreten sowie eine engagierte und sorgfältige Arbeitsweise runden Ihr Profil ab.

Unser Angebot:

  • Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunftsorientierten Markt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
  • Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeitsumfeld
  • Eine zunächst auf ein Jahr befristete Beschäftigung
  • Teilzeitbeschäftigung (je nach Arbeitsaufkommen 10 bis 19 Stunden/Woche)
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgeltgruppe EG 3 TVöD-Bund

Dienstort: Berlin

Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, möglichst über unser Online-Bewerbungssystem auf unserer Karriereseite online bis zum 23.01.2018 unter Angabe der oben genannten Kennziffer.

Ansprechpartner PTJ
Sandra Ording
Tel.:+49 30 20199 3162


Servicemenü

Homepage