Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Strahlenschutzfachkraft (w/m) im Fach Nuklearchemie

Ausschreibendes Institut: INM-5 - Nuklearchemie
Kennziffer: 2018-024

Das Institut für Neurowissenschaften und Medizin (INM) des Forschungszentrums Jülich untersucht die Struktur und Funktion des normalen und des durch neurologische oder psychiatrische Erkrankungen veränderten Gehirns. Es betreibt translationale Forschung mit dem Ziel, neue Verfahren zur Prävention, Diagnose und Therapie von vor allem neurodegenerativen Erkrankungen zu entwickeln.
Das INM-5 (Nuklearchemie) beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Entwicklung und Herstellung neuer radioaktiv-markierter Substanzen, die als Radiopharmaka in bildgebenden Verfahren der Positronen-Emissions-Tomographie (PET) am Menschen für medizinisch-diagnostische Fragestellungen eingesetzt werden. Dabei stehen die Positronenstrahler Kohlenstoff-11 und Fluor-18 aufgrund ihrer günstigen physikalischen Eigenschaften im Mittelpunkt der Entwicklungsarbeiten.

Verstärken Sie diesen Bereich als

Strahlenschutzfachkraft (w/m) im Fach Nuklearchemie

Ihre Aufgaben:

  • Selbständige Tätigkeiten als Strahlenschutzbeauftragte/r des INM-5
  • Verantwortung für die elektronische Dosimetrie (u. a. Geräte- und Personenverwaltung)
  • Messung, Dokumentation und Einhaltung der Personendosis, Ortsdosis, der zulässigen Kontaminationswerte und der genehmigten Emissionen
  • Kontaminationsmessungen der im Kontrollbereich anfallenden Materialien sowie Deklaration an die zuständigen Entsorgungseinrichtungen
  • Abfüllen und Verpacken von Radiopharmaka
  • Sicherstellung und genehmigungskonforme Dokumentation des entsprechenden Materialflusses unter Beachtung der radiologischen Randbedingungen
  • Strahlenschutztechnische Begleitung und Überwachung der mit den betrieblichen Aufgaben beauftragten Personen (Eigen- und Fremdpersonal)
  • Überprüfung, Wartung und Instandhaltung der Strahlenschutzinstrumentierung sowie die Durchführung der diese betreffenden wiederkehrenden Prüfungen (WKP), teilweise unter Hinzuziehung von Sachverständigen oder Gutachtern, einschließlich Erstellung der notwendigen Dokumentation für alle WKP

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene Ausbildung als Laborant / Laborantin oder technischer Assistent / technische Assistentin im Bereich der Chemie, Physik oder vergleichbar
  • Fachkunde im Strahlenschutz mit abgeschlossener Ausbildung zur IHK-Strahlenschutzfachkraft
  • Umfangreiche Berufserfahrung / Erfahrungen im praktischen Strahlenschutz wünschenswert
  • Kenntnisse von Teilen der einschlägigen Gesetze, Verordnungen und technischen Regelwerke (AtG, StrlSchV, KTA, DIN)
  • Kenntnisse in Windows und Microsoft Office
  • Uneingeschränkte Tauglichkeit zum Arbeiten in Kontrollbereichen, körperliche Belastbarkeit und Fitness, Atemschutztauglichkeit (mindestens G26.2)
  • Bereitschaft zur Ausbildung und Bestellung zur / zum Strahlenschutzbeauftragten
  • Interesse an Bereitschaftsdienst
  • Sehr gute Englischkenntnisse erforderlich
  • Fähigkeit zur kooperativen Zusammenarbeit im Team und mit externen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

Unser Angebot:

  • Internationales, interdisziplinäres Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus, günstig gelegen im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen
  • Hervorragende wissenschaftliche und technische Infrastruktur
  • Zusammenarbeit in einem Team aus motivierten Wissenschaftlern, Ingenieuren und Technikern sowie Partnern in nationalen und internationalen Projekten
  • Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeitsumfeld
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine zunächst auf 2 Jahre befristete Stelle mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • Die Möglichkeit zur Arbeitsplatzteilung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung eine Eingruppierung in der Entgeltgruppe 7 oder 9a TVöD-Bund


Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, möglichst über unser Online-Bewerbungssystem auf unserer Karriereseite online bis zum 25.02.2018 unter Angabe der oben genannten Kennziffer.

Ansprechpartner Fachbereich Personalentwicklung und Recruiting (P-E)
Kristin Lux
Tel.:+49 2461 61 9700


Servicemenü

Homepage