Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m) im Bereich Pflanzenwissenschaften: Koordination – Kommunikation - Wissenschaftsmanagement

Ausschreibendes Institut: IBG-2 - Pflanzenwissenschaften
Kennziffer: 2018-025

Pflanzen sind die elementare Grundlage der Ernährung als auch für die Bioökonomie als nachwachsende Roh- und Wertstoffe Ausgangsmaterial für die energetische und stoffliche Nutzung von Biomasse. Im Institut für Bio- und Geowissenschaften, Institutsbereich Pflanzenwissenschaften (IBG-2) werden integrierte Konzepte zur Intensivierung und Nachhaltigkeit der Pflanzenproduktion und Pflanzenverwertung entwickelt, um eine nachhaltige Pflanzenproduktion für die Bioökonomie der Zukunft zu ermöglichen.
Im Rahmen von Bioökonomieaktivitäten zur Etablierung innovativer Infrastruktur zur Pflanzenphänotypisierung im EU-finanzierten ESFRI Projekt EMPHASIS sowie dem EU-finanzierten I3 Projekt EPPN2020 sollen diverse Forschungsaktivitäten koordiniert und zusammengeführt werden, um die Kommunikation und Interaktion zwischen diversen Nutzergruppen aufzubauen. Im Rahmen von EPPN2020 können Phänotypisierungsplattformen von diversen Nutzergruppen für Pflanzenphänotypisierung genutzt werden, während im EMPHASIS Projekt eine langfristige Perspektive zur europaweiten Nutzung der Phänotypisierungsplattformen etabliert werden soll. Die Koordination dieser Aktivitäten erfordert enge Kooperation und Kommunikation zwischen Betreibern von Phänotypisierungsplattformen, Nutzern im akademischen Umfeld sowie der Industrie, Entwicklern von Technologie, Projekt- und Entscheidungsträgern.

Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m) im Bereich Pflanzenwissenschaften: Koordination – Kommunikation - Wissenschaftsmanagement

Ihre Aufgaben:

  • Planung und Durchführung von Projekttreffen, Workshops, Gremiensitzungen für die Zielgruppen Wissenschaft, Industrie und Politik
  • Begleitung von Forschungs- und Forschungsinfrastrukturprojekten rund um die Themen Pflanze und Bioökonomie, insbesondere für EPPN 2020 und EMPHASIS durch Integration von Phänotypisierungsvorhaben
  • öffentlichkeitswirksame Außendarstellung der Projekte und Themen

Konzeption, Entwicklung und Implementierung von Internet-basierten Anwendungen zur Förderung der Kommunikation und des Wissenstransfer in Zusammenarbeit mit IT-Experten des Institutsbereichs
  • Unterstützung der Umsetzung von Projekten zur Nutzung der Phänotypisierungsinfrastruktur durch diverse Nutzergruppen

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium vorzugsweise einer naturwissenschaftlichen bzw. fachnahen Ausrichtung, gutes Überblickswissen über die thematischen Fragestellungen und Forschungsthemen
  • Kenntnisse und Erfahrung bei Entwicklung von Kommunikationsstrategien, insbesondere im Bereich Social Media
  • Erfahrung in Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Einrichtungen, wissenschaftsnahen Organisationen und Entscheidungsträgern aus Politik und Wirtschaft
  • nachgewiesene Erfahrung im Bereich der Wissenschaftskommunikation
  • Erfahrung in Projektmanagement
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • selbstständige Arbeitsweise, sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit


Erwünscht sind:
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Pflanzenforschung, vorzugsweise im Bereich der Phänotypisierung
  • Auslandserfahrung mit relevanten Tätigkeiten

Unser Angebot:

  • Internationales, interdisziplinäres Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus, günstig gelegen im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine zunächst auf 3 Jahre befristete Stelle mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • Die Möglichkeit zur 'vollzeitnahen' Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)


Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, möglichst über unser Online-Bewerbungssystem auf unserer Karriereseite online unter Angabe der oben genannten Kennziffer.

Ansprechpartner Fachbereich Personalentwicklung und Recruiting (P-E)
Judith Dresen
Tel.:+49 2461 61 9700


Servicemenü

Homepage