Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: IBG-2 - Pflanzenwissenschaften
Kennziffer: 2018-072

test

Im Institutsbereich Pflanzenwissenschaften des Instituts für Bio- und Geowissenschaften (IBG) werden die Dynamik pflanzlicher Prozesse und die Interaktion von Pflanzen mit der Umwelt erforscht. Pflanzenwissenschaft am Forschungszentrum Jülich hat eine führende Rolle auf nationaler und internationaler Ebene auf dem Gebiet der Pflanzenphänotypisierung, d.h. bei der quantitativen und nicht-invasiven Erfassung von strukturellen und funktionellen Eigenschaften von Pflanzen. Hierzu entwickeln wir insbesondere neue Sensorik und Messkonzepte und binden diese in semi- und vollautomatisierte Anlagen, sowie die entsprechende IT Infrastruktur ein. Ein Schwerpunkt liegt im Einsatz von optischen Sensoren und umfasst die automatisierte Messung von Pflanzenmerkmalen unter kontrollierten Gewächshaus- und insbesondere Freilandbedingungen.

Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

staatl. gepr. Techniker (w/m) im Bereich Informatik / Elektronik / Mechatronik

Ihre Aufgaben:

Fachrichtung: Elektronik, Informatik, Mess-, Steuer- und Regeltechnik oder hardwarenahe Softwareentwicklung
im Bereich der Pflanzenforschung /-phänotypisierung

  • Entwicklung und technische Realisierung von Gerätesteuerungen, Sensoranpassung einschl. Softwareentwicklung und Inbetriebnahme
  • technische Unterstützung bei der Ansteuerung und dem Betrieb von Phänotypisierungsanlagen für Pflanzen im Freiland - in Zusammenarbeit mit Ingenieuren und Biologen
  • Mithilfe bei Anpassung und Inbetriebnahme verschiedener Kamerasysteme in Phänotypisierungsanlagen
  • Wartung der Feldphänotypisierungsanlagen am Versuchsstandort Campus Klein-Altendorf (Rheinbach) und anderen externen Standorten
  • Wartung und Kalibrierung verschiedener optischer Sensoren und Sensorpositionierungssystemen incl. Qualitätssicherung
  • Entwurf, Entwicklung und Implementierung von Softwarelösungen zur Ansteuerung von Sensoren (Positionierung und Datenerfassung)
  • Entwicklung von Softwarelösungen zur Verarbeitung automatisiert erfasster Messdaten und deren Speicherung

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Fortbildung zur/zum staatl. geprüften Techniker/in in einer relevanten Fachrichtung oder eine gleichgelagerte Berufsausbildung und nachweisliche Erfahrungen im Aufgabengebiet
  • Verständnis von Designmustern der objektorientierten Programmierung sowie modularer und nebenläufiger Programmierung
  • sicherer Umgang mit Visual Studio oder vergleichbaren Entwicklungsumgebungen
  • fundierte Kenntnisse der .NET-Programmiersprachen (bevorzugt C#)
  • Erfahrungen mit Entwicklung von Smartphone-Anwendungen (Android Studio)
  • Erfahrungen mit Versionsverwaltungssystemen wie Subversion oder Git sind wünschenswert
  • Kenntnisse der Elektronik und Ansteuerbarkeit von Messsystemen (z.B. Industriekameras der Firmen AVT, Flir und Imperx)
  • Kenntnisse der Netzwerktechnik (TCP/UDP/IP)
  • sehr sorgfältige und gewissenhafte Arbeitsweise sowie das Interesse sich in neuartige Problemstellungen einzuarbeiten und Lösungen zu erarbeiten



Erwünscht sind:

  • Kenntnisse der Programmiersprachen HTML, Java, JavaScript, SQL, C/C++, Python
  • Erfahrungen mit Arduino, Raspberry PI
  • Zusammenarbeit mit anderen Techniker/innen, Software-Entwickler/innen und andere/n Spezialist/innen, in- und extern
  • Besitz der Fahrerlaubnisklassen B, C, E
  • gute Englischkenntnisse

Unser Angebot:

  • Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus, günstig gelegen im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen
  • die Möglichkeit zur Zusammenarbeit in einem Team aus motivierten Wissenschaftlern und Technikern sowie mit internationalen Partnern
  • Förderung der beruflichen Weiterentwicklung durch die Teilnahme an nationalen und internationalen Konferenzen und durch verschiedene Fortbildungsprogramme
  • die Stelle kann explizit auch als Teilzeitstelle besetzt werden; flexible Arbeitszeitmodelle zwischen 50-100% sind möglich
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine zunächst auf 2 Jahre befristete Stelle mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)


Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.