Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: G - Gebäude- und Liegenschaftsmanagement
Kennziffer: 2018-147

test

Der Geschäftsbereich Gebäude- und Liegenschaftsmanagement (G) verantwortet das technische Gebäudemanagement und vielfältige betriebsinterne Services und trägt damit zum erfolgreichen Forschen bei. Zu seinen Aufgaben gehören u. a. die Betriebsführung der gebäudetechnischen und versorgungstechnischen Netze, Anlagen und Einrichtungen des Forschungszentrums, die Verpflegungsbetriebe, die Graphischen Betriebe, das Wasserwerk, die tiefkalten Gase, der Fuhrpark sowie der Personenfahrdienst und die IT-Unterstützung der gesamten Technischen Infrastruktur.

Wir suchen für diesen Bereich zwei

Bachelor oder Diplom-Ingenieure (FH) als Projektingenieure (w/m) für Technische Gebäudeausrüstung

Ihre Aufgaben:

  • Erfassung und Bewertung von gebäude- und versorgungstechnischen Anlagen der technischen Infrastruktur sowie Erarbeitung von konkreten Maßnahmenvorschlägen zur Verbesserung des Anlagenzustandes
  • Planung, Leitung und Durchführung von Modernisierungs-, Instandsetzungs- und Energieeinsparprojekten
  • Herleitung und Umsetzung von Maßnahmen aus Gesetzen, Richtlinien und Normen, wie z. B. energetische Inspektionen von RLT-Anlagen, Gefährdungsbeurteilungen
  • Abwicklung von Beauftragungen und Koordination von Fremdfirmen
  • fachliche Unterstützung der Handwerksbereiche bei der Erledigung von übergeordneten Themen/Projekten

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes technisches Hochschulstudium zum Bachelor oder Diplom-Ingenieur (FH) der Fachrichtungen Versorgungstechnik, Technische Gebäudeausrüstung, Elektrotechnik oder vergleichbare Qualifikationen
  • Kenntnisse und Erfahrungen über die Entwicklung und Umsetzung von Technik- und Energieprojekten
  • Kenntnisse der berufsgenossenschaftlichen Vorschriften und Regeln, Arbeits- und Betriebssicherheitsbestimmungen (z. B. Maschinenrichtlinie, Laborrichtlinie, Arbeitsstättenverordnung, Arbeitsschutzgesetz und Betriebssicherheitsverordnung)
  • Kenntnisse zum Energie- und Energiewirtschaftsrecht, wie z. B. EEWärmeG, EnEG, EnEV
  • Kenntnisse der arbeitsschutz- und betriebstechnischen Vorschriften (z. B. ASR, VDI, VDE, TRBS, DIN), im Qualitätsmanagement, wie DIN ISO 9001ff, sowie Gesetze und Verordnungen zu Gefährdungsbeurteilung und Gefahrenanalyse

Unser Angebot:

  • ein abwechslungsreicher und herausfordernder Aufgabenbereich
  • Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus, günstig gelegen im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Unbefristete Stellen
  • Die Möglichkeit zur Arbeitsplatzteilung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)


Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.