Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: ZEA-1 - Engineering und Technologie
Kennziffer: 2018-163

test

Seit über 40 Jahren konzipiert, entwickelt und fertigt das Zentralinstitut für Engineering, Elektronik und Analytik - Engineering und Technologie (ZEA-1) maßgeschneiderte Hightech-Systeme, Instrumente und Verfahren für die Spitzenforschung. Unsere Expertise und Exzellenz ist in vielen Bereichen weltweit einzigartig.

Verstärken Sie unser Team "Automatisierung, Magnetlager und Antriebe" als

Technikerin/Techniker

Ihre Aufgaben:

  • Selbstständige und verantwortliche Bearbeitung von elektrotechnischen Teilaufgaben im Bereich der Automatisierung von Anlagen für die Forschung
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Spezifikationen und Fließbildern
  • Planung von Schaltschränken
  • Erstellung vergabereifer Unterlagen für den Schaltschrankbau
  • Koordinierung des Schaltschrankbaus (intern und extern)
  • Mitarbeit bei der Inbetriebnahme von Versuchsständen und Anlagen
  • Fehlersuche und Beseitigung von Fehlern
  • Anpassungen an bestehenden Anlagen
  • Verdrahtungsarbeiten

Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossene technische Berufsausbildung sowie Weiterbildung zum/r staatlich geprüften Techniker/in im Bereich Elektrotechnik/ Mechatronik
  • Theoretische und praktische Kenntnisse in den Bereichen Mess-, Steuer-, Regeltechnik bzw. Automatisierung
  • Erfahrung in der Abwicklung von Projekten im Forschungs- und Entwicklungsumfeld
  • Kenntnisse in den einschlägigen technischen Regelwerken (z.B. DIN, Niederspannungsrichtlinie, CE)
  • E-Plan und MS-Office Kenntnisse
  • WS-CAD Kenntnisse sind wünschenswert
  • Teamfähigkeit und Engagement
  • Englischkenntnisse
  • Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen

Unser Angebot:

  • Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus, günstig gelegen im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen
  • Verantwortungsvolle und vielseitige Aufgaben in einem motivierten Team
  • Häufig neue interessante Aufgaben
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Enge Zusammenarbeit mit anderen Forschungseinrichtungen und Hochschulen
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine zunächst auf 2 Jahre befristete Stelle mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • Die Möglichkeit zur 'vollzeitnahen' Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgeltgruppe 8-9 TVöD-Bund


Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an:webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.