Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: JSC - Jülich Supercomputing Centre
Kennziffer: 2018-186

test

Das Jülich Supercomputing Centre (JSC) betreibt eine der leistungsfähigsten Supercomputer-Infrastrukturen Europas und stellt sie Forscher/innen in Deutschland und Europa zur Verfügung.
Das JSC ist an bedeutenden europäischen Großprojekten wie dem FET Flagship 'The Human Brain Project' beteiligt. Im JSC arbeiten rund 200 Expertinnen, Experten und Ansprechpartner/innen für alle Aspekte rund um Supercomputing und Simulationswissenschaften.

Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Referentin / Referent für Konzepte und Kommunikation

Ihre Aufgaben:

  • Kommunikations- und Konzeptionsmanagement in enger Abstimmung mit der Institutsleitung
  • Vor- und Nachbereitung von Terminen sowie Vorbereitung von Unterlagen und Präsentationen der Institutsleitung
  • Begleitung der Institutsleitung zu ausgewählten Terminen (zum Beispiel zu Gremiensitzungen oder Gesprächen mit Zuwendungsgebern oder Kooperationspartnern)
  • Enge Zusammenarbeit mit der Öffentlichkeitsarbeit des Instituts
  • Sammeln und Koordinieren in Frage kommender Informationen und Gewährleistung der Veröffentlichung dieser in Zusammenarbeit mit der Unternehmenskommunikation des Forschungszentrums
  • Vernetzung der JSC-Aktivitäten mit den korrespondierenden Projekten in anderen Instituten des Forschungszentrums, der Helmholtz-Gemeinschaft sowie mit nationalen und internationalen Partnern aus Forschung und Industrie
  • Unterstützung bei Entwicklung von zukünftigen thematischen Schwerpunkten
  • Sichten, Analysieren und Bewerten forschungsstrategisch relevanter Informationen aus den unterschiedlichsten Bereichen
  • Auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse unterstützen Sie die Institutsleitung bei der Entwicklung von erfolgversprechenden Konzepten

Ihr Profil:

  • Sie haben ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium
  • Mit den Rahmenbedingungen von Forschung und Verwaltung in öffentlichen Einrichtungen sind Sie vertraut
  • Idealerweise kennen Sie auch die Organisation der Helmholtz-Gemeinschaft sowie der relevanten Zuwendungsgeber und Förderinstitutionen.
  • Sie haben Erfahrungen im Bereich Öffentlichkeitsarbeit für eine zielgruppengerechte Aufbereitung komplexer wissenschaftlicher Inhalte
  • Überzeugende schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit, auch in der englischen Sprache
  • Die erfolgreiche Organisation von herausfordernden Projekten ist für Sie ebenso selbstverständlich wie ein strategisches Denken und eigenverantwortliches konzeptionelles Arbeiten an vielseitigen Fragestellungen.
  • Eine stark ausgeprägte Fähigkeit zur kooperativen Zusammenarbeit, verbunden mit einem hohen Maß an Eigeninitiative sowie eine überdurchschnittliche Flexibilität, absolute Vertrauenswürdigkeit und Belastbarkeit runden Ihr Profil ab

Unser Angebot:

  • Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus, günstig gelegen im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine zunächst auf 2 Jahre befristete Stelle
  • Die Möglichkeit zur 'vollzeitnahen' Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgeltgruppe 13-14 TVöD-Bund


Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.