Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: IBG-TA
Kennziffer: 2018-241

test

Die Einrichtungen der Instituts-Infrastruktur des Institut für Bio- und Geowissenschaften (IBG) widmen sich der fachgerechten und bedarfsorientierten Unterstützung der Wissenschaftler/innen in den Institutsbereichen IBG-2 und IBG-3 sowie IEK-7, IEK-8, IEK-10 und IEK-13. Darüber hinaus nehmen diese Serviceeinrichtungen auch Schnittstellenfunktionen, beispielsweise zu Organisationseinheiten der zentralen Infrastruktur des Forschungszentrums, zu externen Auftragnehmern oder zum Zentralinstitut für Engineering, Elektronik und Analytik - Engineering und Technologie (ZEA-1) wahr und tragen damit zu einer effizienten Auftragserfüllung und Zusammenarbeit bei.

Das Team „Konstruktion und Mechanik“ verfügt neben qualifizierten und spezialisierten Mitarbeitern/innen über eine moderne, zeitgemäße Maschinenausrüstung sowie Kommunikations- bzw. Informations-technologien zur Bearbeitung einer Vielzahl von Konstruktionsaufträgen und der Lösung technisch-physikalischer Fragestellung im Forschungsumfeld.

Verstärken Sie diesen Bereich als

Industrie-, Werkzeug- oder Zerspanungsmechaniker (w/m)

Ihre Aufgaben:

  • Selbständige Bedienung konventioneller Dreh-, Fräs-und Bohrmaschinen sowie Biegemaschinen im Rahmen von Fertigungsaufträgen: vorwiegend Einzelteile mit Prototypencharakter und Kleinserien aus verschiedenen Werkstoffen und Materialien (Metalle und Kunststoffe)
  • Schweißarbeiten im Rahmen von Fertigungsaufträgen
  • Montagearbeiten von komplexen Baugruppen und Experimenteinrichtungen, auch bei den Auftraggebern bzw. auf auswärtigen Versuchsflächen „im Feld“ des Institutsbereichs
  • Zusammenbau und Justierung hochwertiger Versuchsgeräte
  • Mitarbeit bei der Betreuung und Anleitung von Auszubildenden

Ihr Profil:

  • Eine mit gutem Ergebnis abgeschlossene Ausbildung als Industriemechaniker/in oder eine vergleichbare Ausbildung
  • umfangreiche Erfahrung in der Herstellung von mechanischen Einzelteilen und Baugruppen
  • sehr gute Auffassungsgabe und Geschick bei der Herstellung von Einzelteilen und Kleinserien
  • Fähigkeit zur kooperativen Zusammenarbeit
  • Interesse an einem breiten Aufgabenbereich sowie die Bereitschaft zur Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen
  • Selbstständigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität



Erwünscht sind:

  • Erste Kenntnisse und Erfahrungen an CNC-Dreh-, Fräsmaschinen zur späteren Erweiterung des Tätigkeitsfeldes
  • Erfahrung im Formen von Blechteilen
  • Erfahrung im Kleben von Kunststoffen

Unser Angebot:

  • Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus, günstig gelegen im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen
  • Förderung der beruflichen Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter durch gezielte Fortbildungsprogramme
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine zunächst auf 2 Jahre befristete Stelle mit der Möglichkeit der Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • Die Möglichkeit zur 'vollzeitnahen' Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)


Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Zusatzinformationen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 27.09.2018 über unser Online-Bewerbungsportal online.

Fragen zur Ausschreibung?
Kontaktieren Sie uns gerne unter Angabe der Kennziffer 2018-241: karriere@fz-juelich.de
Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.