Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: G - Gebäude- und Liegenschaftsmanagement
Kennziffer: 2018-283

test

Der Geschäftsbereich Gebäude- und Liegenschaftsmanagement (G) verantwortet das technische Gebäudemanagement und vielfältige betriebsinterne Services und trägt damit zum erfolgreichen Forschen bei. Zu seinen Aufgaben gehören u. a. die Betriebsführung der gebäudetechnischen und versorgungstechnischen Netze, Anlagen und Einrichtungen des Forschungszentrums, die Verpflegungsbetriebe, die Graphischen Betriebe, das Wasserwerk, die tiefkalten Gase, der Fuhrpark sowie der Personenfahrdienst und die IT-Unterstützung der gesamten Technischen Infrastruktur.

Verstärken Sie diesen Bereich als

Leitung (w/m) der Arbeitsgruppe Sanitär- und Heizungstechnik

Ihre Aufgaben:

  • Führung der Arbeitsgruppe Sanitär- und Heizungstechnik mit 9 Mitarbeitern/innen, davon 2 Vorhandwerker/innen
  • Betrieb und Instandhaltung (Inspektion, Wartung, Instandsetzung, Betätigung, Bedienung, Inbetriebnahme und Außerbetriebnahmen) der sanitär- und heizungstechnischen Anlagen in den Gebäuden des Forschungszentrums, u. a. in Strahlenschutzbereichen, Innen- und Außenanlagen
  • Störungsbeseitigung an Anlagen, Einrichtungen und Maschinen
  • Durchführung von Wiederkehrenden Prüfungen (WKP)
  • Funktionsprüfungen mit Dokumentation der Prüfergebnisse
  • Planung und Umsetzung von kleineren Um-, Erweiterungs-, Neu- und Ersatzmaßnahmen
  • Die Einhaltung von Arbeitsschutz-, Sicherheits- und Umweltschutzvorschriften gewährleisten bzw. überwachen
  • Mitarbeiter/innen anleiten und fachlich unterstützen, bei deren Weiterbildung mitwirken, den betrieblichen Teil der Ausbildung durchführen unter Berücksichtigung der einschlägigen rechtlichen Regelungen

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene Ausbildung zum/r Installateur/in- und Heizungsbaumeister/in oder Techniker/in Heizungs- und Lüftungstechnik
  • Erfahrung in der Personalführung
  • Kenntnisse der Unfallverhütungsvorschriften und Arbeitssicherheitsbestimmungen
  • Atemschutztauglichkeit nach G26.2
  • Strahlenschutztauglichkeit für beruflich strahlenexponierte Personen der Kategorie A (§ 54 Abs. 1 StrlSchV und § 31 Nr. 1 RÖV)
  • ausgeprägte Kundenorientierung zum zielführenden Dialog mit den Kolleg/innen der Institute
  • Bereitschaft zur Mitwirkung bei der technischen Rufbereitschaft HSLK
  • Fähigkeit der kooperativen Zusammenarbeit mit den Meistern des Teambereichs, dem Teamleiter und dem Fachbereichsleiter
  • Leistungs- und Lernbereitschaft sowie Eigeninitiative und Selbständigkeit

Unser Angebot:

  • Eine hervorragende und vielseitige technische Infrastruktur
  • Ein abwechslungsreicher und herausfordernder Aufgabenbereich
  • Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus, günstig gelegen im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine unbefristete Stelle
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)


Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Zusatzinformationen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 21.10.2018 über unser Online-Bewerbungsportal online.

Fragen zur Ausschreibung?
Kontaktieren Sie uns gerne unter Angabe der Kennziffer 2018-283: karriere@fz-juelich.de
Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.