Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: G - Gebäude- und Liegenschaftsmanagement
Kennziffer: 2018-288

test

Der Geschäftsbereich Gebäude- und Liegenschaftsmanagement (G) verantwortet das technische Gebäudemanagement und vielfältige betriebsinterne Services und trägt damit zum erfolgreichen Forschen bei. Zu seinen Aufgaben gehören u.a. die Betriebsführung der gebäudetechnischen und versorgungstechnischen Netze, Anlagen und Einrichtungen des Forschungszentrums, die Verpflegungsbetriebe, die Graphischen Betriebe, das Wasserwerk, die tiefkalten Gase, der Fuhrpark sowie der Personenfahrdienst und die IT-Unterstützung der gesamten Technischen Infrastruktur.

Im Rahmen des Forschungsprojektes „Living Lab Energy Campus (LLEC) - ein zukünftiges dezentral organisiertes und regenerativ ausgerichtetes Energieversorgungssystem – beschäftigt sich die Arbeitsgruppe Raum-Luft-Technik und Zentrale Wärmeversorgung (G-MVR) mit der Planung, Errichtung und dem Betrieb der Demonstratoren "Wärmeversorgung eines Gebäudequartiers aus Abwärme" und "Energieerzeugung aus Wasserstoff in Blockheizkraftwerken". Unser Ziel ist die Schaffung eines intelligenten Energiesystems, welches die Themen Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit und Benutzerkomfort gleichermaßen bedient.

Weitergehende Informationen zu dem Projekt finden Sie hier:
http://www.fz-juelich.de/llec

Verstärken Sie dieses spannende Projekt als

staatlich geprüfter Techniker (w/m) Heizung-, Lüftung-, Klimatechnik (HLK)

Ihre Aufgaben:

  • Fachtechnische Mitwirkung bei Konzeption, Planung, Errichtung und dem Betrieb der wissenschaftlichen Demonstratoren
  • Integration der wissenschaftlichen Konzeption in die technische Ausführung und in die mit der Wissenschaftlern/innen, Betreibern/innen und Nutzern/innen abgestimmten Betriebsweisen der Demonstratoren
  • Planung und Umsetzung von Umbaumaßnahmen an Campuswärmeleitungen und niedrigtemperierten Gebäudeversorgungen
  • Bereitstellung aller für die verschiedenen Betriebsweisen erforderlichen Dokumentationen
  • Erarbeitung und Erstellung von Leistungsverzeichnissen zur Beauftragung von Umbaumaßnahmen
  • Abwicklung von Fremddienstleistungen bis zur Inbetriebnahme

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene Weiterbildung zum/zur staatlich geprüften Techniker/in HLK
  • Gute Kenntnisse im Bereich Heizungs--, Kälte-, Klimatechnik


Kenntnisse

  • über die Planung, Errichtung und den Betrieb von Anlagen zur Gewinnung von Niedertemperaturwärme aus Abwärme des JSC, die im Verbund mit den vorhandenen zentralen Wärmeverteilungsanlagen gesteuert werden sollen
  • über die Planung, Integration und den Betrieb von dezentralen Wärmeerzeugungsanlagen (Wärmepumpen) in verschiedenen Gebäuden, die im Verbund mit den vorhandenen gebäudetechnischen und zentralen Wärmeverteilungsanlagen gesteuert werden sollen
  • über die Planung, Errichtung und den Betrieb der im LLEC zu errichtenden Wasserstoff-Infrastruktur und über die Beimischung von Wasserstoff zum Erdgas der 3 neuen Blockheizkraftwerke inklusive Steuerung der Wasserstoffvolumenströme


(In allen 3 Bereichen soll in Zusammenarbeit mit der Forschung der Einsatz von lernfähigen und vorausschauenden Regelungsstrategien untersucht werden und ggfs. zum Einsatz kommen.)

  • Kenntnisse der einschlägigen Sicherheitsbestimmungen zur Unfallverhütung
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit der Anwendung von MS-Software (z.B. MS Office)
  • Fähigkeit zur kooperativen Zusammenarbeit mit internen Arbeitsgruppen und interdisziplinären Teams
  • Leistungs-- und Lernbereitschaft sowie Eigeninitiative und Selbstständigkeit

Unser Angebot:

  • Ein abwechslungsreiches und herausforderndes Aufgabengebiet an der Schnittstelle zur Forschung in einem interdisziplinären Projektteam
  • Eine hervorragende technische Infrastruktur
  • Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus mit sehr guter Infrastruktur, mitten im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen gelegen
  • Internationale und interdisziplinäre Arbeitsumgebung
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine zunächst auf 4 Jahre befristete Stelle
  • Die Möglichkeit zur 'vollzeitnahen' Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)


Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Zusatzinformationen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 02.12.2018 über unser Online-Bewerbungsportal online.

Fragen zur Ausschreibung?
Kontaktieren Sie uns gerne unter Angabe der Kennziffer 2018-288: karriere@fz-juelich.de
Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.