Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: JCNS - Jülich Centre for Neutron Science
Kennziffer: 2018-312

test

Das Jülich Centre for Neutron Science (JCNS) des Forschungszentrums Jülich betreibt am Heinz Maier-Leibnitz Zentrum (MLZ) Neutronenstreuinstrumente der höchsten Leistungsklasse. Es gewährt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern an Universitäten und Forschungseinrichtungen in Deutschland und weltweit Zugang zu diesen Instrumenten. Im Rahmen des Nutzerprogramms kommen jährlich mehr als 1000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ans MLZ, um für die Grundlagen- und angewandte Forschung Experimente in den Bereichen Physik, Chemie, Biologie und Materialwissenschaften durchzuführen. Parallel dazu nutzt das JCNS diese Instrumente für das eigene Forschungsprogramm in den Bereichen Weiche Materie, Magnetismus und Energieforschung. Im Zentrum dieser Experimente stehen die Neutronenstreuinstrumente. Diese hochkomplexen Anlagen müssen während des Messbetriebes durch das Zusammenspiel der mechanischen und elektronischen Komponenten sehr zuverlässig arbeiten. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erwarten für ihre anspruchsvollen Experimente Instrumente, die hinsichtlich Steuerung und Automatisierung auf dem allerneusten Stand gehalten werden und eine intuitiv verständliche, grafische Bedienerführung basierend auf moderner Software bieten.

Verstärken Sie das Aufgabenfeld "Instrumentstreuung" als

Techniker (w/m) (staatl. geprüft), Fachrichtung Elektronik

Ihre Aufgaben:

  • eigenständiger Aufbau, Inbetriebnahme und Wartung von Elektronik zur Instrumentsteuerung und der Neutronendetektoren
  • innovative Vorschläge zur Verbesserung der Steuerungselektronik an den Neutronenstreuinstrumenten unter Einsatz neuester Technologien
  • eigenständiges Erarbeiten problemspezifischer Lösungen in der Regel unter den herausfordernden Randbedingungen des Nutzerbetriebes
  • Beauftragung und Umsetzung des Einsatzes neuester elektronischer Komponenten in enger Abstimmung mit den internationalen Wissenschaftlerteams an den Instrumenten
  • Programmierung von Modulen der Instrumentsteuerung, hauptsächlich Siemens SPS
  • selbstständige Störungs-/ Fehleranalyse mit entsprechender Lösung und Support mit Rufbereitschaft
  • Erstellung und Revision von Dokumentationsunterlagen

Ihr Profil:

  • Qualifikation als staatlich geprüfte/r Techniker/in mit Schwerpunkt Elektronik nach Abschluss einer entsprechenden Berufsausbildung
  • fundierte Kenntnisse in Messtechnik und Sensorik sowie Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Grundkenntnisse der Automatisierungstechnik in Hard- und Software mit Sensorik, Aktorik und Feldbussystemen (Siemens Step7, TIA Portal, Sinamics, Beckhoff) wünschenswert
  • SPS-Programmierkenntnisse
  • Kenntnisse zur elektromagnetischen Verträglichkeit
  • gute Englischkenntnisse für ein zielorientiertes Arbeiten im internationalen Umfeld
  • engagiertes und selbstständiges Arbeiten
  • Teamfähigkeit, Gewissenhaftigkeit, Zuverlässigkeit und Bereitschaft zur Weiterbildung

Unser Angebot:

  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine zunächst auf 2 Jahre befristete Stelle mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • Die Möglichkeit zur 'vollzeitnahen' Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)

Dienstort: Garching (München)


Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Zusatzinformationen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 07.12.2018 über unser Online-Bewerbungsportal online.

Fragen zur Ausschreibung?
Kontaktieren Sie uns gerne unter Angabe der Kennziffer 2018-312: karriere@fz-juelich.de
Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.