Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: PGI-9 - Halbleiter-Nanoelektronik
Kennziffer: 2018-360

test

Der Institutsbereich für Halbleiter-Nanoelektronik (PGI-9) beschäftigt sich mit grundlegenden Fragen der Halbleiterphysik, der Halbleitertechnologie und der Bauelementphysik. Ein wesentlicher Schwerpunkt der aktuellen Forschung am PGI-9 ist die Entwicklung von modernen Quantentechnologien aus optoelektronischen Bauelementen auf der Basis verschiedener Halbleitermaterialsysteme. Zur optischen Charakterisierung der Strukturen werden drei Spektroskopie-Labore, - spezialisiert für verschiedene Spektralbereiche - betrieben und sollen künftig weiter ausgebaut und optimiert werden. Für die Betreuung, Wartung und Erweiterung dieser Spektroskopie-Messaufbauten suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt Verstärkung für unser Team.

Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Ingenieur (w/m) im Bereich Optische Messtechnik und Spektroskopie

Ihre Aufgaben:

  • Betreuung und Instandhaltung der bestehenden 3 Spektroskopie-Messaufbauten
  • Weiterentwicklung der bestehenden optischen Messverfahren (z.B. Reflexion, Transmission, Photolumineszenz)
  • Erarbeitung neuer Lösungsansätze für die aktuellen Anwendungsbereiche und zukünftigen Messaufgaben
  • Konzeption, Auswahl und Konstruktion geeigneter optischer Messverfahren sowie deren Realisierung und Anpassung an die jeweils geforderten technischen und wissenschaftlichen Spezifikationen der bestehenden Messaufbauten
  • Erstellung von Messplänen sowie die Dokumentation der Messungen und Ergebnisse
  • Durchführung, Auswertung und Aufbereitung von Standard-Messungen (z.B. temperaturabhängige Photolumineszenz-Spektroskopie an Halbleiterschichten)
  • Training, Betreuung und Einarbeitung von Bachelor- Master- und Promotions-Studierenden an den Messaufbauten
  • Anleitung der Studierenden zur selbständigen Durchführung ihrer individuellen spektroskopischen Untersuchungen
  • Abstimmung der Messaufgaben mit den Projektverantwortlichen

Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossenes technisches Hochschulstudium im Bereich Physik oder Elektronik
  • Verständnis von grundlegenden und technischen Zusammenhängen
  • Fachkenntnisse in der Entwicklung von optischen Messmethoden und hohe Bereitschaft zur Einarbeitung in neue, moderne Messtechniken
  • Umfangreiche Fachkenntnisse in den Bereichen Konstruktion (z.B. AutoCAD, Zemax) und mechanische Werkstofftechnik (z.B. Feinmechanik)
  • Softwarekenntnisse in AutoCAD, MS-Office, Labview sowie grundlegende Programmiererfahrung erwünscht
  • Berufserfahrung im Bereich Optische Messtechnik und Spektroskopie erwünscht
  • Gute Englischkenntnisse und sehr gute organisatorische- und Kommunikationsfähigkeiten
  • Flexibilität und Teamfähigkeit sowie Bereitschaft zur Weiterbildung und Weiterqualifizierung


Unser Angebot:

  • Verantwortungsvolle, vielseitige und häufig neue interessante Aufgaben in einem motivierten Team
  • Enge Zusammenarbeit mit engagierten Studierenden sowie Arbeitsgruppen aus anderen Forschungseinrichtungen und Universitäten
  • Großes Angebot zur individuellen Weiterbildung im Rahmen von Seminaren, Workshops und Konferenzbesuchen
  • Spannendes, neues und dynamisches Arbeitsgebiet mit vielen interessanten Facetten auf einem attraktiven Forschungscampus, günstig gelegen im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen
  • Internationale und interdisziplinäre Arbeitsumgebung
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine zunächst auf 2 Jahre befristete Stelle mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • Die Möglichkeit zur 'vollzeitnahen' Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)


Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Zusatzinformationen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerbungsportal online.

Fragen zur Ausschreibung?
Kontaktieren Sie uns gerne unter Angabe der Kennziffer 2018-360: karriere@fz-juelich.de
Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.