Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: IBG-3 - Agrosphäre
Kennziffer: 2019-058

test

Der Institutsbereich Agrosphäre des Instituts für Bio- und Geowissenschaften (IBG-3) trägt mit seinen Arbeiten zu einem verbesserten Verständnis hydrologischer und bio-geochemischer Prozesse in terrestrischen Systemen bei. In den Arbeiten nimmt die supercomputergestützte Simulation terrestrischer Systeme und die Analyse sehr großer Datenmengen eine zentrale Rolle ein. Das IBG-3 ist Teil des Kompetenzzentrums für Hochleistungsrechnen in Terrestrischen Systemen (HPSC TerrSys) des Geoverbunds ABC/J und arbeitet eng mit dem Jülich Supercomputing Centre zusammen.

Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Wissenschaftlich-technischer Mitarbeiter (w/m/d) zum Betrieb und zur Weiterentwicklung einer Simulations- und Produktplattform für eine wetter- und klimaresiliente Landwirtschaft

Ihre Aufgaben:

Die Stelle ist angesiedelt im Helmholtz Impuls- und Vernetzungsfonds Projekt ADAPTER ("Innovative und simulationsgestützte Produkte für eine wetter- und klimaresiliente Landwirtschaft"). ADAPTER ist ein Wissenstransferprojekt in Zusammenarbeit mit dem Climate Service Center Germany (GERICS) in Hamburg. Beeinflusst vom Informationsbedarf der Nutzer der ADAPTER Daten und Produkte sowie dem Profil des Bewerbers sind die Hauptaufgaben:

  • Erweiterung eines existierenden numerischen Modellsystems, der vollgekoppelten Terrestrial Systems Modelling Platform (TSMP) durch spezifische, landwirtschaftsrelevante Diagnostiken in enger Abstimmung mit den Praxisakteuren aus der Landwirtschaft.
  • Betrieb- und Wartung von TSMP im Vorhersage- und Monitoring Betriebsmodus.
  • Betrieb von TSMP im Datenassimilationsmodus; Assimilation von Bodenfeuchtemessungen aus bestehenden Messnetzen in Nordrhein-Westfalen; Integration von Messungen aus einem Citizen-Science Messnetz, das im Projekt aufgebaut werden soll.
  • Mitarbeit an der agilen Entwicklung einer digitalen Produktplattform zur Verbreitung von Datenprodukten, Diagnostiken, Visualisierungen und zur Bereitstellung von Services im Zusammenhang mit den TSMP Vorhersagen, in enger Abstimmung mit den Praxispartnern.

Ihr Profil:

  • Wissenschaftlicher Universitäts- oder Fachhochschulabschluss in einem der folgenden Bereiche: Agrarwirtschaft, Meteorologie, Hydrologie, Geowissenschaften, Informatik, Angewandte Mathematik, Ingenieurswissenschaften. Eine einschlägige Promotion und Fachveröffentlichungen sind von Vorteil aber nicht Voraussetzung.
  • Sichere Nutzung von Linux (Kommandozeile)
  • Gute Programmierkenntnisse in Python, Fortran oder C/C++
  • Erfahrung im Umgang und Betrieb eines numerischen Vorhersagemodells, z.B. Wettervorhersage, idealerweise in Großrechnerumgebungen, ist sehr von Vorteil, aber keine Voraussetzung
  • Grundlegende Kenntnisse in den Bereichen Meteorologie, Hydrologie oder Landwirtschaft sind von Vorteil
  • Teamarbeit in einem internationalen, interdisziplinären Team und mit den Projektpartnern sowie Zusammenarbeit mit Experten aus der Landwirtschaft
  • Englische Sprachkenntnisse sind erforderlich; die Stelle selbst erfordert verhandlungssichere Deutschkenntnisse
  • Sehr gutes Kommunikations- und Organisations-Talent

Unser Angebot:

  • Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus mit sehr guter Infrastruktur, mitten im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen gelegen
  • Neueste Supercomputing Technologien an einem der führenden europäischen HPC Zentren und modernste Messtechnik
  • Umfangreiche wissenschaftliche und technische Weiterbildungsangebote
  • Teilnahme an nationalen und internationalen Workshops und Konferenzen
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine zunächst auf 2 Jahre befristete Stelle mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • Die Möglichkeit zur 'vollzeitnahen' Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)


Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Zusatzinformationen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 27.03.2019 über unser Online-Bewerbungsportal online.

Fragen zur Ausschreibung?
Kontaktieren Sie uns gerne unter Angabe der Kennziffer 2019-058: karriere@fz-juelich.de
Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.