Navigation und Service


"Internationaler Katastrophenschutz und Risikomanagement": Der Masterstudiengang

Universität Bonn

Anfang
05.12.2018 18:15 Uhr
Ende
05.12.2018 19:45 Uhr
Veranstaltungsort
Geographisches Institut der Universität Bonn, Alfred-Philippson-Hörsaal, Meckenheimer Allee 166, 53115 Bonn

Das Bonner Netzwerk - Internationaler Katastrophenschutz und Risikomanagement - lädt zur öffentlichen Veranstaltungsreihe ein.

"Der Masterstudiengang 'Katastrophenvorsorge und - management' der Universität Bonn – ein möglicher Weg zum Beruf 'Katastrophenmanager/in'"

Der Veranstaltung findet am 5. Dezember 2018, 18.15 – 19.45 Uhr, im Geographischen Institut der Universität Bonn, statt.

Krisen und Katastrophen – die Schlagzeilen berichten fast täglich von Unglücken, schadensbringenden Überflutungen oder Stürmen. Bilder zeigen das Ausmaß der Verwüstung, häufig sind aber auch diejenigen zu sehen, die das Helfen zum Beruf gemacht haben. Was viele nicht wissen: Neben der Bewältigung ist die Katastrophenvorsorge ein wesentlicher Aufgabenbereich dieser Experten. Was noch viel weniger bekannt ist: Wie wird man Katastrophenmanager/in? Es gibt verschiedene (Aus)Bildungswege in dieses sehr anspruchsvolle und vielfältige Berufsfeld. Am Beispiel des weiterbildenden, berufsbegleitenden Masterstudiengangs „Katastrophenvorsorge und -management“, kurz KaVoMa, soll einer dieser Wege vorgestellt werden, der vor allem für diejenigen interessant ist, die bereits ein Studium und Berufserfahrung in einem verwandten Bereich haben und sich stärker in diese Richtung weiterentwickeln wollen. Nach einer kurzen Vorstellung der Studiengangs KaVoMa diskutiert Studiengangsleiter Prof. Dr. Lothar Schrott mit Lehrenden, Studierenden und Alumni über die Chancen und Risiken einer solchen Weiterbildung, und des Berufsfeldes generell, vor dem Hintergrund aktueller und möglicher künftiger Anforderungen.


Servicemenü