Suche

zur Hauptseite

Institute for Advanced Simulation (IAS)

Navigation und Service


Doktorandenseminar "Strömungsmechanik auf Supercomputern"

Anfang
29.11.2011 09:00 Uhr
Ende
29.11.2011 15:25 Uhr
Veranstaltungsort
Jülich Supercomputing Centre, Besprechungsraum 1

Am 29. November 2011 findet im Jülich Supercomputing Centre (JSC) das erste gemeinsame Seminar von Doktoranden der DLR und des Forschungszentrums Jülich statt. Gemeinsamkeit aller teilnehmenden Doktoranden ist die Beschäftigung mit Simulationen zur Strömungsmechanik auf Supercomputern. Ziel dieser Veranstaltung ist es, die Forschungsaktivitäten beider Institutionen in diesem Bereich gegenseitig besser kennenzulernen und damit die zukünftigen Arbeiten noch besser zu vernetzen.

Die DLR und das Forschungszentrum Jülich kooperieren seit längerem verstärkt bei numerischen Simulationen, da diese heute nicht mehr aus der Luft- und Raumfahrtforschung wegzudenken sind. Treibender Faktor ist dabei das enorme Potenzial zur Senkung der Entwurfsrisiken sowie die Verkürzung der Entwicklungszeiten. Neue Fluggeräte sollen zukünftig komplett im Rechner entwickelt und erprobt werden („Digitales Flugzeug“).

Die Vision „Digitales Flugzeug“ wird sich nur durch die Entwicklung fortschrittlicher Methoden und Technologien in allen Bereichen der Simulationstechnik realisieren lassen. Neben signifikanten Weiterentwicklungen und Verbesserungen in der physikalischen Modellierung und der numerischen Algorithmen ist insbesondere der Zugang und die effiziente Nutzung von Supercomputern von strategischer Bedeutung.

Experten des JSC unterstützen die Arbeitsgruppen der DLR bei der Implementierung ihrer Simulationsprogramme auf den Supercomputern des JSC und stellen Werkzeuge für die Leistungsanalyse und Optimierung der Programme zur Verfügung. Mehrere Projekte der DLR haben Rechenzeit auf dem Supercomputer JUROPA erhalten und können dort Simulationen durchführen, die mit eigenen Ressourcen nicht durchführbar sind.

Agenda:

09:00Begrüßung
09:05Mike Nicolai, JSC:
Vom Compilerflag bis zum Supercomputer - Ein Einblick in das SimLab: "Highly Scalable Fluids and Solids Engineering"
09:30Gunther Wilke, DLR:
Effiziente Hubschrauberrotor-Optimierung mit Hilfe von Ersatz-Modellen basierend auf aerodynamischen Methoden unterschiedlicher Einringtiefe – Einführung und erste Erkenntnisse
09:55Stefan Schoenawa, DLR:
Eine Finite-Elemente-Diskretisierung der Eikonalgleichung zur Wandabstandsbestimmung in einem turbulenten DG-Strömungslöser höherer Ordnung
10:20Kaffeepause
10:40Till Martens, DLR:
Effiziente Berechnung (quasi-)periodisch instationärer Strömungen auf Basis zeitspektraler Methoden
11:05Marcel Wallraff, DLR:
Nicht lineare p-Mehrgitter für turbulente Strömungen
11:30Mittagspause
12:30Besichtigung der Supercomputer im JSC
13:00Uliana Alekseeva, JSC:
Teilchenbasierte Multiskalen-Kopplung bei Fluiden
13:25Konrad Bartkowski, JSC:
Mehrgitterverfahren für strukturierte Matrizen in der Simulation von Turbomaschinen
13:50Michael Schlottke, Universität Stuttgart:
Untersuchung eines neuen Tropfenzerfallsmodells zur Anwendung bei beschleunigten Strömungen von Verdichterkaskaden
14:15Kaffeepause
14:35Christian Lenz, DLR:
Automatische Bestimmung der Zeitschrittweiten für instationäre Strömungsprobleme
15:00Jan Steiner, DLR:
Simulation von Vereisungsvorgängen – Überblick über Simulationsansätze
15:25Ende

 

Agenda als pdf:  DLR-Jülich-Doktorandenseminar am 29.11.2011 (PDF, 69 kB)


Servicemenü

Homepage