Suche

zur Hauptseite

Institute for Advanced Simulation (IAS)

Navigation und Service


Trainingskurs "JuISD - JuNet/Internet-Security-Day"

(Kurs-Nr. 67/2014 im Trainingsprogramm des Forschungszentrums)

Anfang
07.10.2014 13:00 Uhr
Ende
07.10.2014 16:30 Uhr
Veranstaltungsort
Jülich Supercomputing Centre, Hörsaal, Geb. 16.3, R. 006
Zielgruppe:
PC-Benutzer und Administratoren, die sich im Internet sicher bewegen wollen
Inhalt:

Der erste Teil der Veranstaltung widmet sich in diesem Jahr der Wirtschaftsspionage. Dargestellt werden die Auftraggeber und die Methoden. Dabei werden unter anderem Angriffsmethodiken präsentiert, die auch die IT des Forschungszentrums betreffen.
Schwerpunkte des zweiten Teils sind der Einsatz von X.509-Zertifikaten zur Authentisierung und Verschlüsselung bei der Informationsübertragung sowie der Einsatz der Domain Name System Security Extensions (DNSSEC) im JuNet, wodurch eine sichere Namensauflösung gewährleistet wird. Die Veranstaltung richtet sich an alle PC-Benutzer und Administratoren.

Agenda:
13.00 Uhr: Begrüßung
13.10 Uhr: Wirtschaftsspionage – Deutsche Unternehmen im Visier fremder Nachrichtendienste (R. Vesper)
14.50 Uhr: Der Einsatz von X.509-Zertifikaten im FZJ (M. Sczimarowsky)
15.30 Uhr: DNSSEC im JuNet (Th. Schmühl)
16.30 Uhr: Abschluss

Sprache:
Der Kurs wird auf Deutsch gehalten.
Dauer:
ein halber Tag
Termin:
Dienstag, 7. Oktober 2014, 13.00 - 16.30 Uhr
Ort:
Jülich Supercomputing Centre, Hörsaal, Geb. 16.3, Raum 006
maximale Teilnehmerzahl:
60
Referenten:
Reinhard Vesper, Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen, Abteilung 6 (Verfassungsschutz);
Thomas Schmühl, Martin Sczimarowsky, JSC
Ansprechpartner:
Photo Egon Grünter
Egon Grünter
Telefon: +49 2461 61-5408
E-Mail: e.gruenter@fz-juelich.de
Anmeldung:
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Kursfolien
Liste der Präsentationen (nur intern lesbar)



Servicemenü

Homepage