Suche

zur Hauptseite

Institute for Advanced Simulation (IAS)

Navigation und Service


Trainingskurs "Einführung in ParaView zur Visualisierung von wissenschaftlichen Daten"

(Kurs-Nr. 85/2014 im Trainingsprogramm des Forschungszentrums)

Anfang
19.03.2014 09:00 Uhr
Ende
19.03.2014 16:00 Uhr
Veranstaltungsort
Jülich Supercomputing Centre, Ausbildungsraum 2, Geb. 16.3, R. 004
Zielgruppe:
Mitarbeiter, deren Tätigkeit die Visualisierung von Daten erfordert.
Inhalt:

ParaView ist eine auf dem Visualization Toolkit (VTK) basierende Open-Source Software,  mit der wissenschaftlich-technische Datensätze analysiert und visualisiert werden können. Unterstützt werden dabei alle gängigen Betriebssysteme (z.B. Windows, Linux, MAC OS X).  Da ParaView ein paralleles Konzept verfolgt, kann es außer auf einzelnen PCs, Laptops und Workstations auch in einem parallelen Modus auf Clustern und Supercomputern eingesetzt werden und eignet sich somit zur Visualisierung von sehr großen Datensätzen. Zudem ist ParaView in der Lage, Datensätze, die auf zentralen Daten- und  Visualisierungsservern abgespeichert sind, dort zu rendern und das erzeugte Bild auf der lokalen Workstation des Endnutzers anzuzeigen, ohne dass der eigentliche Datensatz zum Benutzer transferiert werden muss (remote rendering).

Im Kurs wird der Umgang mit ParaView anhand von Beispielen demonstriert.  Das Benutzerinterface wird erläutert, typische Eingabedatenformate werden behandelt und wichtige Visualisierungsmethoden vorgestellt. Ferner wird auf die Visualisierung von zeitabhängigen Daten, die Erstellung von Animationen und auf die parallele Version von ParaView eingegangen.

Sprache:
Der Kurs wird auf Deutsch gehalten.
Dauer:
1 Tag
Termin:
19. März 2014, 9.00 - 16.00 Uhr
Ort:
Jülich Supercomputing Centre, Ausbildungsraum 2, Geb. 16.3, Raum 004
Teilnehmerzahl:
mindestens 5
Referenten:
Marlene Busch, Sonja Habbinga, JSC
Ansprechpartnerin:
Photo Marlene Busch
Marlene Busch
Telefon: +49 2461 61-4100
E-Mail: ma.busch@fz-juelich.de
Anmeldung:
Bitte senden Sie Ihre Anmeldung an Marlene Busch.
Anmeldung bis 5. März 2014.



Servicemenü

Homepage