Suche

zur Hauptseite

Institute for Advanced Simulation (IAS)

Navigation und Service


Trainingskurs "Fortgeschrittene Parallelprogrammierung mit MPI und OpenMP"

(Kurs-Nr. 98/2017 im Trainingsprogramm des Forschungszentrums)

Anfang
27.11.2017 09:00 Uhr
Ende
29.11.2017 16:30 Uhr
Veranstaltungsort
Jülich Supercomputing Centre, Ausbildungraum 1, Geb. 16.3, R. 213a

 

Zielgruppe:
Supercomputernutzer, die ihre parallelen Anwendungen mit MPI oder OpenMP optimieren wollen und bereits Erfahrungen mit MPI und OpenMP haben
Inhalt:

Ziel dieses Workshops ist es, Methoden der fortgeschrittenen Parallelprogrammierung kennenzulernen. Der Kurs wendet sich insbesondere an Programmierer mit Erfahrung in C/C++ oder Fortran und schon vorhandenen Kenntnissen in MPI und OpenMP, die beiden gängigsten Programmiermodelle für moderne Höchstleistungsrechner. OpenMP ist eine standardisierte Spracherweiterung zu Fortran und C/C++ zur Entwicklung paralleler Programme auf Systemen mit gemeinsamem Speicher (shared memory), wie z.B. Multicore CPUs oder ccNUMA-Architekturen. Das Message Passing Interface (MPI) ist das wichtigste Werkzeug zur Programmierung von Systemen mit verteiltem Speicher (distributed memory), zu denen die weltweit schnellsten heute verwendeten Supercomputer zählen. Der Kurs beinhaltet neueste Methoden aus MPI-3.0 und 3.1 und OpenMP-4.0, die für eine effiziente Nutzung heutiger Rechnerarchitekturen im Höchstleistungsrechnen entwickelt wurden. Themen bei MPI sind Gruppen und Kommunikatoren, Prozess Topologien, Derived Datatypes, das neue MPI-3.0 Fortran Language Binding, One-sided Communication und das neue MPI-3.0 Shared Memory Programmiermodell. Bei OpenMP wird auf die Erweiterungen in OpenMP-4.0 eingegangen, wie z.B. Vektorisierungsdirektiven, Thread Affinity und OpenMP Places. (Die GPU Programmierung mittels neue OpenMP Direktiven ist nicht Teil dieses Kurses.) Der Kurs beinhaltet auch Performance und Best Practice Betrachtungen, z.B. zur hybriden Kombination von MPI + shared Memory Parallelisierung.

Der Kurs endet mit einem Abschnitt über Tools zur parallelen Programmierung.
Übungen (in C und Fortran) helfen, die erlernten Methoden sofort zu testen und sie besser zu verstehen.

s. auch Ankündigung dieses Kurses am HLRS

Teilnahmevoraussetzungen:
Kenntnisse in Unix, den Programmiersprachen C, C++ oder Fortran, und Erfahrung mit den Prinzipien von MPI mindestens im Umfang des Einführungskurses MPI und OpenMP, z.B.point-to-point message passing, datatypes, nonblocking communication, collective communication; Erfahrungen mit OpenMP 3.0
Agenda:
 Agenda of Advanced MPI Course at JSC (PDF, 43 kB)
Sprache:
Der Kurs wird auf Deutsch gehalten.
Dauer:
3 Tage
Termin:
27. - 29. November 2017, 9.00 - 16.30 Uhr
Ort:
Jülich Supercomputing Centre, Ausbildungsraum 1, Geb. 16.3, Raum 213a
Teilnehmerzahl:
maximal 28
Referent:
Dr. Rolf Rabenseifner, HLRS Stuttgart (für MPI/OpenMP);
JSC-Mitarbeiter (für die Tools-Session am 3. Tag)
Ansprechpartner:
Photo Benedikt Steinbusch
Benedikt Steinbusch
Telefon: +49 2461 61-2523
E-Mail: b.steinbusch@fz-juelich.de
Anmeldung:
Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular am HLRS an.
Anmeldeschluss: 29. Oktober 2017



Servicemenü

Homepage