Navigation und Service

Trainingskurs "Das Programmierwerkzeug make"

(Kurs-Nr. 1202018 im Trainingsprogramm 2018 des Forschungszentrums)

Anfang
01.11.2018 00:00 Uhr
Ende
01.11.2018 00:00 Uhr
Veranstaltungsort
Jülich Supercomputing Centre, Hörsaal, Geb. 16.3, R. 222

 

Termin wird noch festgelegt.

 

Zielgruppe:
Programmentwickler in den Programmiersprachen Fortran, C oder C++
Inhalt:
make ist ein nützliches Unix-Werkzeug für die Programmentwicklung. Es dient dazu, den Prozess der Programmgenerierung, d.h. das Übersetzen und Binden (Linken) von Programmen - ein bei der Programmentwicklung sich ständig wiederholender Vorgang - auf effiziente Art und Weise zu automatisieren.

Neben einer Übersicht über die Konzepte von make wird die Erstellung von Makefiles und der Aufruf von make an Hand von vielen Beispielen demonstriert. Außerdem wird auf einige Tools im Umfeld von make eingegangen, die z.B. die automatische Generierung von Makefiles erlauben.
Sprache:
Der Kurs wird auf Deutsch gehalten.
Dauer:
1 halber Tag
Termin:
voraussichtlich im November 2018, 13.30 - 17.00 Uhr
Ort:
Jülich Supercomputing Centre, Hörsaal, Geb. 16.3, Raum 222
Teilnehmerzahl:
mindestens 5
Referent:
Günter Egerer, JSC
Ansprechpartner:
Photo Günter Egerer
Günter Egerer
Telefon: +49 2461 61-2339
E-Mail: g.egerer@fz-juelich.de
Anmeldung:
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an:webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.