Navigation und Service

Trainingskurs "Porting code from Matlab to Python"

(Kurs-Nr. 1382018 im Trainingsprogramm 2018 des Forschungszentrums)

Anfang
08.10.2018 09:00 Uhr
Ende
09.10.2018 16:30 Uhr
Veranstaltungsort
Jülich Supercomputing Centre, Ausbildungsraum 2, Geb. 16.3, R. 211
Zielgruppe:
Wissenschaftler, die die Performance ihrer Matlab-Scripts verbessern wollen.
Inhalt:

Python is becoming a popular language for scientific applications and is increasingly used for high performance computing. In this course we want to introduce Matlab programmers to the usage of Python. Matlab and Python have a comparable language philosophy, but Python can offer better performance using its optimizations and parallelization interfaces. Python also increases the portability and flexibility (interaction with other open source and proprietary software packages) of solutions, and can be run on supercomputing resources without high licensing costs.

The training course will be divided into three stages: First, attendants will learn how to do a direct translation of language concepts from Matlab to Python. Then, optimization of scripts using more Pythonic data structures and functions will be shown. Finally, code will be taken to the supercomputers where basic parallel programming (MPI) will be used to exploit parallelism in the computation.

The course will focus on numerical and statistical analysis as well as on image processing applications.

This course involves theoretical and hands on sessions which will be guided by experts in Python, Matlab and High Performance Computing. Attendants are highly encouraged to bring their own Matlab scripts.

Sprache:
Der Kurs wird auf Englisch gehalten.
Voraussetzungen:
Kenntnisse in Matlab. Grundkenntnisse in Python empfohlen. Vorkenntnisse in MPI oder Nutzung von Supercomputern sind nicht nötig.
Dauer:
2 Tage
Zeit:
8. - 9. Oktober 2018, 09.00-16.30 Uhr
Ort:
Jülich Supercomputing Centre, Ausbildungsraum 2, Geb. 16.3, R. 211
Anzahl der Teilnehmer:
mindestens 5
Referenten:
Sandra Diaz, Lekshmi Deepu, Dr. Alexander Peyser, Wouter Klijn, JSC
Anpsrechpartnerin:
Photo Sandra Diaz
Sandra Diaz
Telefon: +49 2461 61-8913
E-Mail: s.diaz@fz-juelich.de
Anmeldung:
Bitte senden Sie Ihre Anmeldung bis 20. September 2018 an Sandra Diaz.
Wenn Sie nicht Mitarbeiter des Forschungszentrums Jülich sind, geben Sie bei der Anmeldung bitte die folgenden Daten an:
Vorname, Name, Geburtsdatum, Nationalität, vollständige Adresse des Wohnorts, E-Mail-Adresse
Ankündigung als pdf-Datei:
 Announcement of the training course "Porting code from Matlab to Python" (PDF, 31 kB)


Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an:webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.