Navigation und Service


From Actin Flow to Cellular Forces


Benjamin Winkler

Universität Leipzig


Anfang
23.01.2014 14:00 Uhr
Veranstaltungsort
Seminarraum 2001, Geb. 04.16

Theorie Seminar

ICS-2: Theorie der Weichen Materie und Biophysik

The retrograde actin flow in neural growth cones is a steady centripetal flow of filamentous actin from the edge of the growth cone to its center. The driving forces are the polymerization forces at the edge of the actin gel (balanced by a tension in  the cellular membrane) and active stresses caused by myosin motors in the central region of the cone (Lin&Forscher 1996). By taking high resolution LSM-images of model system growth cones (NG108) over a longer period, the retrograde flow was computationally calculated. The resulting vector field was then thoroughly analyzed and from there internal stresses and force densities were derived.

Central to this analysis and crucial for the resulting values and their fluctuations was the exact extraction of the flow field. The flow detection algorithm will be presented in some more detail.



Servicemenü

Homepage

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an: webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.