Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Trainingskurs "Einführung in die parallele Programmierung mit MPI und OpenMP"

(Kurs-Nr. 75/2014 im Trainingsprogramm des Forschungszentrums jülich)

Anfang
01.12.2014 09:10 Uhr
Ende
03.12.2014 16:30 Uhr
Veranstaltungsort
Jülich Supercomputing Centre, Ausbildungraum 1, Geb. 16.3, R. 021
Zielgruppe:
Supercomputernutzer, die ihre parallelen Anwendungen mit MPI oder OpenMP optimieren wollen.
Inhalt:

Ziel dieses Workshops ist es, eine gründliche Einführung in die Parallelverarbeitung auf dem Gebiet des technisch-wissenschaftlichen Rechnens zu geben. Der Kurs wendet sich insbesondere an Programmierer mit Erfahrung in C/C++ oder Fortran und geht auf die beiden gängigsten Programmiermodelle für moderne Höchstleistungsrechner ein, OpenMP und MPI. OpenMP ist eine standardisierte Spracherweiterung zu Fortran und C/C++ zur Entwicklung paralleler Programme auf Systemen mit gemeinsamem Speicher (shared memory), wie z.B. Multicore CPUs oder ccNUMA-Architekturen. Das Message Passing Interface (MPI) ist das wichtigste Werkzeug zur Programmierung von Systemen mit verteiltem Speicher (distributed memory), zu denen die weltweit schnellsten heute verwendeten Supercomputer zählen. Der Kurs beinhaltet auch neueste Methoden aus MPI-3.0, die für eine effiziente Nutzung heutiger Rechnerarchitekturen im Höchstleistungsrechnen entwickelt wurden.

Weitere Information: am HLRS

Teilnahmevoraussetzungen:
Kenntnisse in den Programmiersprachen C, C++ oder Fortran
Sprache:
Der Kurs wird auf Deutsch gehalten.
Dauer:
3 Tage
Termin:
1. - 3. Dezember 2014, 9.10 - 18.30 Uhr, am dritten Tag bis 16.30 Uhr
Ort:
Jülich Supercomputing Centre, Ausbildungsraum 1, Geb. 16.3, Raum 021
Teilnehmerzahl:
maximal 28
Referent:
Dr. Rolf Rabenseifner, HLRS Stuttgart
Ansprechpartner:
Dr. Florian Janetzko
Anmeldung:
Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular am HLRS an.



Servicemenü