Navigation und Service


PGI-Kolloquium: 

Prof. Dr. Christian Bernhard,
Department of Physics & Fribourg Center for Nanomaterials, University of Fribourg, Switzerland

 

PGI Lecture Hall, Building 04.8, 2nd Floor, Room 365

Anfang
27.11.2015 11:00 Uhr

Magnetic and superconducting effects at the interface between cuprates and manganites


Thin-film-based multilayers from complex oxides can nowadays be grown with very high structural and chemical quality and atomically sharp interfaces. The proximity-effect in these artificial materials can give rise to entirely new physical properties and functionalities.

Nevertheless, the identification of the underlying mechanisms can be a rather challenging task since it requires experimental techniques that probe the relevant physical properties with a high depth resolution.

In my talk, I will focus on multilayers made from cuprate high-Tc superconductors and ferromagnetic manganites and I will show results from resonant x-ray absorption and reflectometry, polarized neutron reflectometry, and broad-band (THz-UV) spectroscopy. I will try to convince you that these cuprate-manganite multilayers have surprisingly versatile properties that may be very useful for “superspintronic” applications.


Kontakt

PD Dr Oleg Petracic
Telefon: +49 2461 61-4519
Fax: +49 2461 61-2610
E-Mail: o.petracic@fz-juelich.de

Servicemenü

Homepage

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an: webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.