Navigation und Service


PGI-Kolloquium: 

Prof. Dr. Mads Brandbyge,
Department of Micro- and Nanotechnology and Center for Nanostructured Graphene,
Technical University of Denmark, Lyngby, Denmark

 

PGI Lecture Hall, Building 04.8, 2nd Floor, Room 365

Anfang
12.02.2016 11:00 Uhr

Currents in nano-conductors: exciting atomic motion

In the Landauer approach to nanoscale transport the electrons are assumed to bypass a conducting junction ballistically and equilibrate through energy exchange in the electrodes. However, when passing through the junction, the current-carrying electrons has a finite, albeit small, probability to interact with the atomic vibrations (phonons) in the junction leading to local energy and momentum transfer. At low voltage this can be used as a powerful spectroscopic tool for example in the Scanning Tunnelling Microscope (STM).

On the other hand, in the presence of a high current density the current will not only lead to Joule heating: Recently a number of other mechanisms have been pointed out in which the current may excite and influence the atomic motion in nano-junctions, and possibly lead to instabilities and contact disruption. These include energy non-conserving forces (“curl forces”), and forces rooted in the quantum Berry phase of the nonequilibrium electrons (“Berry forces”).
I will motivate our research and present calculations of the effects in atomic, molecular, and graphene-based junctions using methods based on Density Functional Theory and Non-equilibrium Greens functions.

Kontakt

Prof. Dr. Maarten Rolf Wegewijs
Telefon: +49 2461 61-4017
Fax: +49 2461 61-2620
E-Mail: m.r.wegewijs@fz-juelich.de

Servicemenü

Homepage

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an: webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.