Navigation und Service


PGI Kolloquium:


Prof. Dr. Michael Köhl,
University of Bonn, Germany
 

PGI Lecture Hall, Building 04.8, 2nd Floor, Room 365

Anfang
28.10.2016 11:00 Uhr

Quantum Networking with Quantum Dots and Trapped Ions


KöhlCopyright: Prof. Dr. Köhl

Coupling individual quantum systems lies at the heart of building scalable quantum networks. In a quantum network, single quanta are exchanged over macroscopic distances in order to construct secure communication and distributed computing infrastructure. Here, we report the first direct photonic coupling between a semiconductor quantum dot and a trapped atomic ion.

In particular, we demonstrate that single photons generated by a quantum dot controllably change the internal state of a trapped Ytterbium ion. We ameliorate the effect of the sixty-fold mismatch of the radiative linewidths with coherent photon generation and a high-finesse fiber-based optical cavity enhancing the coupling between the single photon and the ion.

The transfer of information presented here via the classical correlations between the z-projection of the quantum-dot spin and the internal state of the ion provides a promising step towards quantum state-transfer in a hybrid photonic network.

Kontakt

Dr. Theodoulos Costi
Telefon: +49 2461 61-4246
Fax: +49 2461 61-2620
E-Mail: t.costi@fz-juelich.de

Servicemenü

Homepage

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an: webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.