Navigation und Service


PGI-Kolloquium
 
     

Emergence, Stability and Decay of Skyrmions in Chiral Magnets

Prof. Dr. Christian Pfleiderer, Physik-Department, Technische Universität München

Anfang
07.06.2013 11:00 Uhr
Veranstaltungsort
PGI-Hörsaal

Abstract

Skyrmions are particle-like configurations of continuous fields named after the English particle physicist Tony Skyrme. Their existence has long been considered in nuclear matter, quantum Hall systems, liquid crystals, superfluid He and ultracold atoms. I will review the emergence, stability and decay of skyrmions as a novel generic property of chiral magnets, where they lead to an emergent electrodynamics with a wide range of practical consequences. Notably, the non-zero topological winding corresponds to precisely one quantum of emergent magnetic flux that mediates an extremely efficient coupling between the conduction electrons and the magnetic properties. In turn, the emergent flux leads to a topological Hall signal, spin transfer torques at ultra-low current densities and emergent electric fields. Additionally skyrmions are characterised by an exceptional stability, which cannot be simply suppressed under large hydrostatic pressures. In fact, one important decay mechanism identified recently are point defects, which may be viewed as quantized magnetic monopoles and antimonopoles, providing sources and sinks of one flux quantum of emergent magnetic flux, respectively.

Kontakt

Prof. Dr. Stefan Blügel
Telefon: +49 2461 61-4249
Fax: +49 2461 61-2850
E-Mail: s.bluegel@fz-juelich.de

Servicemenü

Homepage

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an: webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.