Navigation und Service


PGI-9-Seminar: Prof. Dr. Mathieu Luisier

Thema: Atomistic modeling of band-to-band tunneling transistors

Anfang
06.11.2013
Ende
06.11.2013

wird am Mittwoch, den 06.11.2013, 10:30 Uhr, PGI-3, Geb. 02.4W, Raum 309b

einen Vortrag halten.

Prof. Dr. Mathieu Luisier

Integrated Systems Laboratory
ETH Zürich

With the rapid decrease of the semiconductor device dimensions, technology computer aided design (TCAD) is entering a new era where one-dimensional models and classical approximations such as drift-diffusion or Monte Carlo methods are no more valid and need to be replaced by more evolved, but computationally more intensive approaches based on discrete quantum mechanics. In this presentation, I will introduce a general-purpose simulation engine called OMEN that properly accounts for energy quantization effects, geometrical confinement, and the atomic granularity of devices at the nanometer scale. After comparing its results with experimental data, I will show how OMEN can be used to design homo- and hetero-junction band-to-band tunneling field-effect transistors (TFETs), understand their characteristics, and optimize their performance.


Servicemenü

Homepage

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an: webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.