Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Mit mathematischen Gleichungen der Komplexität des Gehirns auf der Spur

Das menschliche Gehirn ist eine gigantische Schaltzentrale, seine neuronalen Verknüpfungen gleichen einem riesigen dynamischen Verkehrsnetz. Mathematische Modelle helfen, die hochkomplexen Informationswege in und zwischen den Nervenzellen mittels Höchstleistungsrechnern nachzubilden. Wissenschaftler des Jülicher Instituts für Neurowissenschaften und Medizin "Computational and Systems Neuroscience" (INM 6) entwickeln unter anderem vereinfachte Modelle der Nervenzellen, die aber die Vielzahl neuronaler Schaltungen exemplarisch abbilden. Um größere neuronale Schaltkreise am Rechner simulieren zu können, entwickeln sie gemeinsam mit anderen Forschern die Simulationssoftware NEST stetig weiter und stellen sie der wissenschaftlichen Community kostenlos zur Verfügung.

Dauer: 10 min 46 sek

Mehr Informationen zum Human Brain Modelling

alle Filmbeiträge zur Hirnforschung

noPlaybackVideo

DownloadVideo


Servicemenü

Homepage