Navigation und Service

Video: Dr. Catalin Voiniciuc

Auch die industrielle Nutzung von pflanzlichem Zellwandmaterial für nachhaltigen Biokraftstoff könnte die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen verringern. Die Zellwände bestehen aus Cellulose und verschiedenen Polysacchariden. Wie die Pflanze diese Kohlenhydrate synthetisiert, erforschte Dr. Catalin Voiniciuc am Jülicher Institut für Pflanzenwissenschaften am Beispiel der Samenhülle der Acker-Schmalwand (Arabidopsis thaliana). Dabei identifizierte der Biologe Enzyme, die für die Synthese bestimmter Polysaccharide benötigt werden. Am Institut für Pflanzliche Zellbiologie und Biotechnologie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf forscht Voiniciuc an weiteren Proteinen, die für den Aufbau der Zellwand benötigt werden.
Dauer: 4 min 26 sek
Youtube

noPlaybackVideo

DownloadVideo

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an:webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.