Suche

zur Hauptseite

Büro für Chancengleichheit (BfC)

Navigation und Service

ForscherInnentag im Forschungszentrum Jülich

15 Schülerinnen und Schüler forschten einen Tag lang am FZ Jülich

Auch 2014 ist der Frauenanteil in den MINT-Wissenschaften noch sehr gering. Ein Grund dafür sind nach wie vor geltende geschlechtsspezifische Rollenerwartungen bei der Berufswahl. Deshalb organisierten Martina Brandt vom Büro für Chancengleichheit und das zdi Zentrum ANTalive Mitte März für 15 Schülerinnen und Schüler des Kaiser-Karls-Gymnasium Aachen wieder einen ForscherInnentag im Forschungszentrum Jülich.

ForscherInnentag 2014

Die Schülerinnen und Schüler durften in kleinen Gruppen 7 Forscherinnen und Forschern bei ihrer Arbeit im Labor zur Seite stehen. Sie lernten dabei die ersten Schritte des Forschungsalltags kennen, wie man sich in einem Labor zu bewegen hat und welche Schutzmaßnahmen ergriffen werden müssen. Abgestimmt auf den Unterrichtsstoff konnten die neugierigen Nachwuchskräfte unter anderem Arbeitsschritte einer Polymerasen-Kettenreaktion (PCR) selber durchführen. Die PCR wird eingesetzt, um einen genau definierten DNA-Strang zu vervielfältigen.

Den Schülerinnen und Schülern wurde somit eine einzigartige Möglichkeit geboten, das Unterrichtsthema real umzusetzen und die beruflichen Werdegänge von Naturwissenschaftler/innen kennenzulernen.

Alle beteiligten Wissenschaftler/innen sind von dieser Initiative überzeugt und werden sich beim nächsten ForscherInnentag wieder engagieren. Wir bedanken uns für den Einsatz und hoffen, dass auch die gute Zusammenarbeit mit dem zdi-Zentrum ANTalive weiter ausgebaut wird.

Kontakt:
Martina Brandt

http://www.antalive.de/


Servicemenü

Homepage