ETN Logo

Navigation und Service


Wettbewerb Energie 2010
[Copyright: : Aufbau einer Anlage vom Typ Vestas V-90 im Windpark Porep-Jännersdorf © Vestas Central Europe Bundesverband Windenergie e. V.]

Wettbewerb Energie 2010

des Ministeriums für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Im Rahmen des EU-NRW-Programms - "Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung 2007 - 2013" (EFRE) wurde am 07.05.2010 der Förderwettbewerb Energie.NRW, nach erfolgreicher Durchführung der ersten beiden Runden in den Jahren 2007 und 2009, nun zum dritten Mal ausgerufen.

Gesucht: Die besten Ideen für Energie und Klimaschutz

Mit der Durchführung von zwei Förderwettbewerben "Energie.NRW" hat das Land Nordrhein-Westfalen in den Jahren 2007 und 2009 wichtige Impulse zur Stärkung des Zukunftsmarktes Energie gegeben. Die vorliegende dritte Auflage des Wettbewerbs fokussiert noch stärker als seine beiden Vorgängerwettbewerbe auf die "Energie- und Klimaschutzstrategie des Landes Nordrhein-Westfalen". Unter der Überschrift "Mit Energie in die Zukunft - Klimaschutz als Chance" werden Maßnahmen und Handlungsfelder beschrieben, die aufzeigen, dass Wirtschaftswachstum und Klimaschutz keine Gegensätze sein müssen.

Förderschwerpunkte und Zielgruppen

Im Sinne der Energie- und Klimaschutzstrategie des Landes sollen im Rahmen dieses Förderwettbewerbs innovative Projektideen gefördert werden, die einen Beitrag zu den Handlungsfeldern "Energiesparen", "Regenerative Energien" und "Effizienz in der Energieumwandlung" liefern können. Ziel ist es, den Energiewirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen zu stärken, die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen auszubauen und Arbeitsplätze zu sichern bzw. neue zu schaffen.

Eingeladen zur Teilnahme am Wettbewerb sind:

  • kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der Wirtschaft
  • sonstige Unternehmen der Wirtschaft
  • Einrichtungen der technologischen und wissenschaftlichen Infrastruktur, Gemeinschaftseinrichtungen der Wirtschaft und der Arbeitnehmer
  • Hochschulen und Forschungseinrichtungen, wenn diese Projekte insbesondere mit kleinen und mittleren Unternehmen umsetzen,
  • Kommunen und kommunale Einrichtungen, sofern diese das Vorhaben gemeinsam mit Unternehmen umsetzen,
  • bei Infrastrukturvorhaben Kommunen und Kommunalverbände, juristische Personen, die steuerbegünstigte Zwecke verfolgen und bei denen das Finanzamt die Erfüllung der Voraussetzungen nach §§ 51 bis 68 Abgabenordnung anerkannt hat, sowie natürliche und juristische Personen, deren Geschäftstätigkeit nicht auf Gewinnerzielung ausgerichtet ist.

 Wettbewerbsaufruf (PDF, 4 MB)
 Informationsveranstaltung (PDF, 491 kB)
 Presseinformation (PDF, 31 kB)

Aktueller Stand:
November 2010Auswahl der Projektskizzen durch die Jury
17 der 77 Skizzen wurden von der Jury als förderwürdig ausgezeichnet
 Von der Jury zur Förderung vorgeschlagene Projekte (PDF, 27 kB)
09.09.2010Deadline
Bis zur Einreichfrist lagen 77 Wettbewerbsbeiträge mit 262 Partnern vor

Servicemenü

Der Projektträger ETN arbeitet im Auftrag der
gefördert durch

Homepage