Suche

zur Hauptseite

Geschäftsbereich P

Navigation und Service


Fachkraft für Wasserversorgungstechnik (m/w)

Sie sorgen für das notwendige „Nass“

Sie bedienen, überwachen, inspizieren, warten und reparieren die Anlagen der Wassergewinnung, -aufbereitung, -förderung, -speicherung und -verteilung.

Voraussetzung ist die Fachoberschulreife oder der Abschluss der Realschule. Daneben sollte man handwerkliches Geschick und Spaß an der Technik mitbringen.

Auszubildende lernen im Wasserwerk und in der mechanischen Ausbildungswerkstatt des Forschungszentrums Jülich. Sie besuchen für die überbetriebliche Ausbildung (z. B. im Labor, der MSR-Technik und der E-Technik) das Bildungszentrum für Entsorgungs- und Wassertechnik GmbH (BEW) in Essen und den Berufsschulunterricht am Hans-Schwier-Berufskolleg in Gelsenkirchen. Sowohl die überbetriebliche Ausbildung als auch der Berufsschulunterricht werden als Blockunterricht angeboten.

Die Ausbildung dauert drei Jahre.

Bild Fachkraft für Wasserversorgungstechnik


Servicemenü

Homepage