Suche

zur Hauptseite

Geschäftsbereich P

Navigation und Service


Nanoline Contest

Haus und Garten fest im Griff

Nanoline

Viel Tüftelei steckt hinter einem preisgekrönten Projekt der Jülicher Realschule. Fünf Schüler des Informatikkurses der Klasse 10 von Schulleiter Paul Krahe haben jetzt den zweiten Platz eines bundesweiten Technikwettbewerbs der Firma Phoenix Contact mit Sitz in Blomberg erreicht. Gefragt war danach, eine Kleinsteuerung des Unternehmens in eine sinnvolle Anwendung einzubauen. Rund 40 Schulen, meist Gymnasien und Berufsschulen, hatten ihre Vorschläge eingereicht. Parallel, aber unabhängig vom Wettbewerb in Deutschland konnten auch Schüler in den USA teilnehmen. Nach dem Einreichen ihres Projektvorschlags und dem Dreh eines Bewerbungsvideos wurden die Realschüler aus Jülich zur Präsentation nach Blomberg eingeladen. In einer siebenminütigen Präsentation stellten sie ihre Arbeit vor, die anschließend von einer Fachjury bewertet wurde. Mit Unterstützung des Forschungszentrums Jülich hatten die fünf Zehntklässler Jens Esser, Dennis Uselis, Nico Kos, Frank Froitzheim und Marvin Greune eine Steuerung für ein Solarhaus-Modell mit Garten entwickelt. Den Vorgaben des Wettbewerbs entsprechend beschäftigten sich die Jungen mit "Energy Saving" und das Ganze im "Homebereich", also für die Anwendung zu Hause.


Servicemenü

Homepage