Suche

zur Hauptseite

Geschäftsbereich Sicherheit und Strahlenschutz

Navigation und Service


Strahlendosis-Berechnung erfolgreich geprüft

Projekt des Bundesamts für Strahlenschutz mit Jülicher Beteiligung abgeschlossen

Oktober 2016. Wissenschaftler des Geschäftsbereiches S haben eine neue Software des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS) zur Berechnung radiologischer Strahlendosen erfolgreich geprüft. In einem einjährigen Projekt testeten sie das vom BfS erstellte Programm DARTM (Dosis-Atmosphärisches-Radionuklid-Transportmodell). Dazu nutzten sie das in Jülich von S entwickelte Computerprogramm AUSBRDOS.

Während des Projekts verglichen die Jülicher Wissenschaftler zusammen mit Kollegen der Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) Köln anhand eines fiktiven Szenarios, ob die Programme DARTM, AUSBRDOS sowie das GRS-eigene Programm die radiologische Dosis in gleicher Weise korrekt berechnen – und wo aus welchen Gründen Unterschiede auftreten. Durch zahlreiche Einzeltests konnte so das Programm DARTM weiter verbessert werden. „Es wurden schließlich ausnahmslos nur noch geringfügige, unbedeutende Abweichungen gefunden“, betont Eberhard Kümmerle (S), der das Projekt seitens des Forschungszentrums leitete.


Servicemenü

Homepage