Suche

zur Hauptseite

Geschäftsbereich Sicherheit und Strahlenschutz

Navigation und Service


Abfallbeauftragter im Forschungszentrum Jülich

Titellinie

Die Aufgaben des Betriebsbeauftragten für Abfall (Abfallbeauftragter):

Der Abfallbeauftragte ist räumlich für den Gesamtbetrieb des Forschungszentrums Jülich zuständig. Er ist in seiner Funktion als Betriebsbeauftragter für Abfall unmittelbar dem Geschäftsbereich Sicherheit und Strahlenschutz unterstellt. Der Abfallbeauftragte berät den Betreiber und die Betriebsangehörigen in Angelegenheiten, die für die Abfallvermeidung und Abfallbewirtschaftung bedeutsam sein können. Er ist berechtigt und verpflichtet und

  • Er überwacht den Weg der Abfälle von ihrer Entstehung bis zu ihrer Entsorgung,
  • Er überwacht die Einhaltung der für die Entsorgung von Abfällen geltenden Gesetze und Rechtsverordnungen sowie der aufgrund dieser Vorschriften erlassenen Anordnungen, Bedingungen und Auflagen, insbesondere durch Kontrolle der Betriebsstätten in regelmäßigen Abständen,
  • Er erstellt notwendige Entsorgungsnachweise zur Bestätigung an die Behörden,
  • Er führt das Abfallregister
  • Er teilt den Leitern der Organisationseinheiten festgestellte Mängel mit und schlägt Maßnahmen zur Beseitigung dieser Mängel vor,
  • Er klärt die Betriebsangehörigen über schädliche Umwelteinwirkungen auf, die von den Abfällen ausgehen können,
  • Er wirkt auf die Entwicklung und Einführung umweltfreundlicher Verfahren zur Reduzierung der Abfälle sowie auf die ordnungsgemäße und schadlose Verwertung der im Betrieb entstehenden Abfälle hin,
  • Er berät den Geschäftsbereich Einkauf und Materialwirtschaft (M) bei der Beschaffung umweltfreundlicher, aus Abfällen hergestellter bzw. wiederverwertbarer Produkte,
  • Er unterstützt die Organisationseinheiten in ihrem Bemühen um eine Verwertung der Abfälle.

Abfallbeauftragter des Forschungszentrums Jülich:

Andre Thönnißen

Stellvertreter:

Dr. Eckhard Joußen


Servicemenü

Homepage