Suche

zur Hauptseite

Geschäftsbereich Sicherheit und Strahlenschutz

Navigation und Service


Leistungsangebot des Radioanalytischen Labors, Umweltanalytik (Stand vom 05.09.2017)

Nuklide Matrixtyp* NWG** Messverfahren
U-nat Flüssig < 0,01 µg/l ICP-MS
Fest < 0,01 µg/l ICP-MS
U-234,
U-235,
U-238
Flüssig 0,4 mBq/l α-Spektrometrie
Fest 0,7 mBq/g α-Spektrometrie
U-234,
U-235,
U-238
Flüssig 0,4 mBq/l ICP-MS
Fest 0,7 mBq/g ICP-MS
Th-228,
Th-230,
Th-232
Flüssig 0,4 mBq/l α-Spektrometrie
Fest 0,7 mBq/g α-Spektrometrie
Np-237,
Th-232
Flüssig 0,4 mBq/l ICP-MS
Pu-238,
Pu-239,
Pu-240
Flüssig 0,4 mBq/l α-Spektrometrie
Fest 1,0 mBq/g α-Spektrometrie
Am-241 Flüssig 0,4 mBq/l α-Spektrometrie
Fest 1,0 mBq/g α-Spektrometrie
Ra-226 Flüssig 1 mBq/l α-Spektrometrie
Flüssig 1 mBq/l ICP-MS
Ra-226 Fest 2 mBq/g α-Spektrometrie
Fest 2 mBq/g ICP-MS
H-3 Flüssig 20 Bq/l Flüssigszintillation
Fest 20 Bq/g Flüssigszintillation
C-14 Flüssig 20 Bq/l Flüssigszintillation
Fest 20 Bq/g Flüssigszintillation
P-32,
P-33,
S-35
Flüssig 30 Bq/l Flüssigszintillation
K-40 Flüssig 20 mBq/l IC
Fest 20 mBq/kg IC
Ni-63,
Fe-55
Flüssig 30 Bq/l Flüssigszintillation
Sr-89 Flüssig 20 mBq/l Low-Level-Messplatz
Po-210 Flüssig 0,4 mBq/l α-Spektrometrie
Pb-210 Flüssig 80 mBq/l Flüssigszintillation
Np-237,
Cm-242,
Cm-244
Flüssig 0,4 mBq/l α-Spektrometrie
Sr-90 Flüssig 20 mBq/l Low-Level-Messplatz
Fest 20 mBq/kg Low-Level-Messplatz
2-er Nuklid-
gruppe***
Flüssig 0,4 mBq/l α-Spektrometrie
Fest 1 mBq/kg α-Spektrometrie
3-er Nuklid-
gruppe****
Flüssig 0,4 mBq/l α-Spektrometrie
Fest 1 mBq/kg α-Spektrometrie
Dekontami-
nierbarkeit
Überprüfung nach DIN 25415
Metallplatten Verfahren zur Prüfung und Bewertung der Dekontaminierbarkeit

*Matrix Typ – eine Unterscheidung zwischen Art der analysierten Probe: Feste – z.B. Metalle, Bauschutt, Boden, Sediment, Gras, Keramik, Filterproben, Abriss, etc. Flüssige – Abwasser, Oberflächenwasser, anorg. Lösungsmittel, etc.
** Nachweisgrenze (NWG) mit k1-α = 3,0 und k1-β = 1,645 berechnet. Sie repräsentieren mittlere Werte, da die variierende chemische Ausbeute und Nachweiswahrscheinlichkeit (Quench, Selbstabsorption) mit in die Berechnung der NWG eingehen.
*** Nuklidgruppe aus Am, Cm
**** Nuklidgruppe aus U (ICP-MS), Pu, Am, Cm


Servicemenü

Homepage

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an: webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.