Suche

zur Hauptseite

Institut für Bio- und Geowissenschaften

Navigation und Service


Internships for African researcher at the Forschungszentrum Jülich

Innerhalb des BiomassWeb Projektes bieten wir vier "internships" am IBG-2 an und laden afrikanische Nachwuchswissenschaftler mit Interesse an der Pflanzenzüchtung oder Pflanzenforschung ein sich zu bewerben.

BiomassWeb untersucht biomassebasierte Wertschöpfungsnetze (verknüpfte Wertschöpfungsketten, in denen Biomasse produziert, verarbeitet und gehandelt wird) in Afrika. Das WP 4.1 umfasst einen dreiteiligen Ansatz: 1) Identifikation von afrikanischen Pflanzenvarietäten und Nutzpflanzenmerkmalen, die mit guter Effizienz und Steigerung der Biomasse-Produktion korreliert. Dieses geschieht in enger Zusammenarbeit mit den afrikanischen Züchtern und Wissenschaftlern in Ghana, Nigeria und Äthiopien. 2) Das FZJ stellt die Erfahrung, Methoden, und ‚state-of-the-art‘ Technologien des Institutes afrikanischen Wissenschaftlern – mittels Kurzprojekten am FZJ - zur Verfügung, um Blätter, Spross, und Wurzeln der ausgesuchte Pflanzenvarietäten, die mit der Steigerung der Biomasse korreliert sind, zu phänotypisieren. 3) Das FZJ wird robuste Geräte zur Phänotypisierung in Afrika entwickeln, die an die Bedürfnisse der afrikanischen Partner angepasst sind, und die langfristig die Interessen der afrikanischen Partner und dem FZJ verbinden. Das WP 4.1 verbindet daher die Technologie des FZJ’s mit den Interessen der afrikanischen Partner, und legt den Grundstein für zukünftige und weitere Kooperationen im BiomassWeb.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Within the framework of the ‘Biomass Web’ projects, we offer four internships at the Forschungszentrum Jülich in Germany, and invite African researcher (PhD students and young scientists) with an interest in plant breeding and plant research to apply for such an internship. A second call within this program with additional 2 internships will be launched in 2014. 

Plant phenotyping quickly and reliably provides quantitative information on best-performance crop traits crucial for breeding and farming. This WP of the BiomassWeb projects will enhance the use of modern technologies in African agricultural research enabling participation in phenotyping networks and the adaptation of low-cost approaches based on state-of-the-art approaches employed at Research Center Jülich. A demandoriented perspective is chosen in which empirically well-performing crop varieties will be identified tested and implemented in close cooperation with the African partners, and lowcost, locally adapted research and management techniques will be developed for Africa.


Servicemenü

Homepage