Suche

zur Hauptseite

Institut für Bio- und Geowissenschaften

Navigation und Service


Methoden und Verfahren des
Jülich Plant Phenotyping Centre

MiniPlots

MiniPlots Anlage für innerhalb und außerhalb des Gewächshauses


Die Miniplots Anlage ermöglicht es, Pflanzen innerhalb und außerhalb des Gewächshauses zu studieren. Die Anlage ist mit einem genauen Positionierungssystem ausgestattet, das automatische Messungen über den einzelnen Containern erlaubt. Die Messplattform kann mit unterschiedlichen Sensoren für die Phänotypisierung bestückt werden.
Die Pflanzen werden in Containern zu 535 Liter ( Innenmaße 111 x 71 x61 cm) mit lokalen Boden oder einem anderen gewünschten Substrat gefüllt, abhängig von der Forschungsaufgabe. Die Anlage bietet Platz für bis zu 120 Miniplots/Containern. 30 davon können außerhalb des Gewächshauses platziert werden, die restlichen 90 Miniplots in einem unbeheizten Gewächshaus. Die gesamte Anlage ist auf dem Forschungscampus in Klein- Altendorf aufgebaut. Die Miniplots sind mit einem Tropfbewässerungssystem ausgestattet, das automatisch betrieben werden kann. Mehrere Umweltsensoren sind im Bereich der Miniplot Anlage installiert, sowie Überwachungssensoren der Bodenbeschaffenheit in einigen Containern.

MiniPlots Anlage auf dem Campus Klein-AltendorfDie Miniplots Anlage mit bis zu 120 Containern auf dem Campus Klein-Altendorf
Copyright: Forschungszentrum Jülich


Das automatische Positionierungssystem kann sich über den Containern innerhalb und außerhalb des Gewächshauses in y-, x und z-Richtung bewegen. In y-Richtung kann sich die Sensorplattform von Container zu Container reihenweise bewegen, während sie in x-Richtung innerhalb der Container mit einer Genauigkeit von < 2 cm positioniert werden kann. In z-Richtung, also in der Höhe, ist die Sensorplattform zwischen 1 und 2 Meter Entfernung von der Oberfläche des Containers positionierbar. Die Positioniereinheit verfügt über universelle Befestigungsmöglichkeiten, um verschiedenen Sensoren für die Phänotypisierung mit bis zu einem Gesamtgewicht von 50 kg zu montieren. Es sind bereits folgende Sensoren in Gebrauch: LIFT (Laser Induced Fluorescence Transient), Mono RGB und Stereo Kameras sowie Thermographie- und Spektral-Kameras.

Zusatzinformationen

Eine Entwicklung aus dem Forschungsbereich

Ecosystem Dynamics

zu den Forschungsbereichen

Ecosystem Dynamics und

JPPC

                                            

Ansprechpartner MiniPlots

Dr. Onno Muller

Angelina Steier

Benedikt Janssen

Prof. Dr. Uwe Rascher


Servicemenü

Homepage