Suche

zur Hauptseite

Institut für Bio- und Geowissenschaften

Navigation und Service


Methoden und Verfahren des
Jülich Plant Phenotyping Centre

NMR

Stationäre NMR-Systeme für Messungen der Pflanzenstrukturen und -funktionen

MRI_7T_jpg

Das 7 Tesla System

  • Magnet mit einem großen Innendurchmesser von 89 mm, zusätzlich ausgestattet mit einem 300 mT/m Mini-Gradient System der Firma Bruker.
  • Kann für Objekte mit einem Durchmesser von weniger als  34 mm (Gefäßgröße) verwendet werden. Einfache Klimatisierung.

     

     

     

Das 4,7 Tesla System

MRI_47T_jpg

Magnet mit einem großen Innendurchmesser von 310 mm, ausgestattet mit einem 300 mT/m 210 mm Gradient System.

Verschiedene Hochfrequenzspulen für die Bildgebung verfügbar:

  • 63 mm quad birdcage
  • 104 mm quad birdcage
  • 170 mm quad birdcage
  • 40 mm openable birdcage
  • Kleine Hochfrequenzspulen können vor Ort hergestellt werden
  • Schwere Objekte bis zu 500 kg können durch einen Kran in den Magneten gehoben werden. Durch ein computergesteuertes System können Objekte bis 200 kg mit einer Genauigkeit von etwa 20µm positioniert werden.
  • Ökologisches Kontrollsystem

Forschungszentrum Jülich: 1.5 T NMR at IBG-2: Plant Sciences1.5 T MRI am IBG-2: Pflanzenwissenschaften

Das 1,5 Tesla System

Der verwendete "split coil" Magnet ist einzigartig. Er ist ausgestattet mit 50 mT/m 380 mm und 800 mT/m 120 mm planaren Gradient.

Verschiedene Hochfrequenzspulen für die Bildgebung verfügbar:

  • 63 mm solenoid
  • 140 mm solenoid
  • Verschiedene Hochfrequenzspulen für die Bildgebung verfügbar: splittable/wrappable solenoids
  • Schwere Objekte, wie z.B. Bäume in großen Gefäßen können in einen Schacht von 2 m Tiefe eingelassen werden. Bis zu 5m große Objekte können hiermit gemessen werden.

Zusatzinformationen

 Jülich Plant Phenotyping Centre

 

jppc_200x_jpg

 

Eine Entwicklung aus dem Forschungsbereich

Enabling Technologies

 

 

Link zum Forschungsbereich JPPC

 

Ansprechpartner

Dr. Dagmar van Dusschoten


Servicemenü

Homepage