Suche

zur Hauptseite

Institut für Bio- und Geowissenschaften

Navigation und Service


Forschungsbereich
Enabling Technologies

Der Forschungsbereich Enabling Technologies entwickelt Methoden für die Pflanzenforschung zusammen mit den anderen Forschungsbereichen des IBG-2. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung nicht-invasiver Methoden, mit denen detaillierte Messungen an Einzelpflanzen zu Mitteldurchsatzverfahren ermöglicht werden sollen.

Aufgaben

Die Neu- und Weiterentwicklung der verschiedenen Techniken und Methoden ist auf die Messung sowohl struktureller als auch funktionaler Merkmale von Pflanzen unter möglichst naturnahen Umweltbedingungen ausgerichtet. Anatomische und morphologische Eigenschaften, aber auch Wassergehalte oder Wasserflüsse werden mit Hilfe der Kernspin-Tomographie zerstörungsfrei erfasst. Der Langstreckentransport von Photoassimilaten in Pflanzen wird durch Verwendung kurzlebiger radioaktiver Marker detektiert und sichtbar gemacht (Tracer Technologies). Messungen des Wachstums einzelner Blätter oder ganzer Pflanzenbestände erfordern quantitative Bildverarbeitung, für die spezielle mathematische Verfahren entwickelt werden. Dabei ist die Automatisierung von Messabläufen und Messprotokollen ist darauf ausgerichtet, Merkmale möglichst vieler Einpflanzen zu durchmustern und quantitativ zu erfassen.


Servicemenü

Homepage