Suche

zur Hauptseite

Institut für Bio- und Geowissenschaften

Navigation und Service


 

Auswahlkriterien:

  • Originalität und wissenschaftlicher Stellenwert des Projekts
  • Nutzen für Ausbildung junger Wissenschaftler
  • Priorität erhalten Nutzer, die keinen Zugang zu Phänotypisierungseinrichtungen haben.

Um Zugang zu der JPPC zu erhalten:

  1. TECHNISCHE BEURTEILUNG DER MACHBARKEIT DES PROJEKTS: Kontaktaufnahme mit dem Betreiber der Anlagen ( Dr. Fabio Fiorani ) um zu gewährleisten zu können, dass das Projekt durchführbar ist. Hierzu soll eine schriftliche Projektbeschreibung inklusive Hintergrunds und Ziele des Experiments zusammengestellt werden (maximal 2 Seiten).
    Externe Gutachter können für die Auswahl der Projekte hinzugezogen werden.
  2. PROJEKTPLANUNG: auf der Grundlage der Projektbeschreibung setzt der Betreiber der Plattform einen Vorvertrag für den ausgewählten Antrag mit einer Abschätzung der Zugangskosten, sowie des Zeitrahmens für die Durchführung des Projekts.
  3. VERTRAGLICHE VEREINBARUNG: Zugang zu der Infrastruktur wird dann aufgrund eines bilateralen Vertrags vereinbart. Der Vertrag regelt unter anderem die Rechte des geistigen Eigentums und die Zugangsmodalitäten.

Servicemenü

Homepage