Suche

zur Hauptseite

Institut für Bio- und Geowissenschaften

Navigation und Service


Agarwood

Bioerkundung auf indonesischem Agarwood: Innovative biotechnologische Strategien zur Produktion von hochwertigem indonesischen Agarwood und olfaktorischen Wirkstoffen

Aktuelle und globale Entwicklungen stellen die moderne Pflanzenzüchtung und Pflanzenproduktion vor neue Herausforderungen, die nur durch innovative Lösungswege und durch Bündelung von Expertisen auch außerhalb klassischer Kooperationsnetze angegangen werden können.

Agarwood ist ein hochwertiges harzgetränktes Holz tropischer Baumarten der Familie der Seidelbastgewächse (Thymelaeaceae). Die natürlichen Standorte von Agarwood-Bäumen sind die immergrünen tropischen Regenwälder Süd-Ost-Asiens mit einer Verbreitung von Nord-Ost-Indien bis nach Papua-Neuguinea. Aufgrund von sensorisch und medizinisch wertvollen sekundären Inhaltsstoffen wird Agarwood im asiatischen und arabischen Raum bis heute zur Herstellung von zeremoniellen Räucherwaren, in der Parfüm- und Kosmetikindustrie, sowie in der traditionellen Medizin verwendet. Agarwood wird nicht natürlich in der gesunden Pflanze erzeugt, sondern wird durch Verwundung und durch die Einwirkung weiterer Faktoren wie Feuer und Windbruch in Kombination mit anschließender opportunistischer Besiedlung durch Pilze gebildet. Die Hauptquelle des gehandelten Agarwood stellt das aromatische harzreiche Holz mehrerer Pflanzenarten der beiden Gattungen Aquilaria und Gyrinops dar.

Agarwood

Die weltweit letzten natürlichen Ressourcen von Agarwood liegen in Indonesien insbesondere auf Borneo und West-Papua. Aufgrund dessen stammen 80 % des weltweit gehandelten Agarwoods aus den natürlichen Beständen Indonesiens. Das wertvolle Harz wird willkürlich geerntet und dieser nicht-nachhaltige Raubbau führte zu einer erheblichen Reduktion der Populationsdichte weltweit. Mittlerweile sind alle Agarwood-erzeugenden Pflanzenarten in der roten Liste der gefährdeten Arten aufgeführt. Berechnungen des WWF gehen davon aus, dass bei anhaltend hoher Nachfrage die natürlichen Ressourcen an Agarwood in den nächsten 10 Jahren erschöpft sein werden.

Die Forschung und Entwicklung einer nachhaltigen und qualitativ-hochwertigen Agarwood-Produktion würde einen Beitrag zum Schutz der Agarwood-Bäume leisten und die Marktverfügbarkeit von Agarwood-Produkten garantieren. Daher entwickeln wir gemeinsam mit unseren indonesischen Kooperationspartnern im Rahmen eines bilateralen Forschungsprojekts Strategien und Methoden, um eine Produktion von hochwertigem nachhaltig produziertem Agarwood zu ermöglichen. Gleichzeitig werden auch moderne pflanzenbiotechnologische Methoden eingesetzt, um einzelne, ökonomisch und sensorisch hochwertige Inhaltsstoffe aus den Agarwood-bildenden Gattungen Gyrinops und Aquilaria zu erzeugen.

Projektziel

Im Rahmen eines bilateralen Deutsch-Indonesischen Projektes führen wir zusammen mit den Projektpartnern folgende relevanten Untersuchungen durch:

  • pflanzenchemische und sensorische Untersuchungen mittels GC-MS zur Bewertung der Qualität von konventionellem und nachhaltig produziertem Agarwood
  • Charakterisierung von hochwertigen Einzelkomponenten mittels LC-NMR/high resolution spectroscopy zur Entwicklung einer qualitätskontrollierten, nachhaltigen Produktionstechnik für hochwertiges Agarwood
  • Etablierung eines sterilen Pflanze-Pilz-Systems mit besonderer Berücksichtigung von sensorisch anspruchsvollen pflanzlichen und pilzlichen Inhaltsstoffen
  • Entwicklung von Verfahren zur biotechnologischen Produktion hochwertiger sekundärer Pflanzenmetabolite aus Aquilaria / Gyrinops spp. mit dem Einsatz von pflanzlichen Zell- und Gewebekulturtechniken

 

Zusatzinformationen

 

Öffnet neues Fenster

Förderkennzeichen

BMBF Fz. 0315276 B

 

 

Forschungsbereich

 

Mitarbeiter

 

Themenbereich


Servicemenü

Homepage